Mittwoch, 23. Mai 2018

Goethe und Schiller mal anders in "Die Affäre Carambol" von Stefan Lehnberg

Wenn man Goethe und Schiller hört, denkt man meist zuerst an die Weimarer Klassik - vielleicht auch mit Schrecken an die eigene Schulzeit :) Ich muss gestehen, dass mir die meisten Klassiker von den beiden richtig gut gefallen habe und ich die kleinen, gelben Reclamheftchen auch noch besitze - irgendwo :)

Die beiden Dichter gibt es jetzt aber auch als Ermittler-Duo. "Die Affaire Carambol" von Stefan Lehnberg ist bereits der zweite Fall für die Beiden. Zuerst haben sie in "Durch Nacht und Wind" Verbrecher gejagt.

Erschienen ist der zweite Teil im März bei Klett-Cotta. Es ist als ebook und gebundene Ausgabe erhältlich. Die gefällt mir aufgrund der Prägung richtig gut.

Samstag, 19. Mai 2018

Was ist passiert in "Als Luca verschwand" von Petra Hammesfahr

Von Petra Hammesfahr habe ich schon einige Bücher gelesen: "Die Lüge" fand ich zwar etwas langatmig, aber "An einem Tag zum November" hat mich dafür total gefesselt. "Der gläserne Himmel" war wieder nicht so meins, "Fremdes Leben" dagegen war einfach der Hammer.

 Jetzt kam ihr neustes Werk heraus - "Als Luca verschwand" - und das musste ich natürlich auch sofort lesen.
Erschienen ist das Buch Mitte März im Diana Verlag. Es ist als Hardcover und ebook erhältlich.


Samstag, 12. Mai 2018

Die Jagd ist eröffnet in "Nachtwild" von Gin Phillips

Zu "Nachtwild" von Gin Phillips gab es eine tolle Blogtour, bei der auch die liebe Manuela von Lesenswertes aus dem Bücherhaus mitgemacht hat. Die habe ich natürlich genau verfolgt und wusste sofort, dass ich dieses Buch einfach lesen muss. Und dann kam die Überraschung per Post: Manuela hat mir das Buch geschickt! Einfach super, vielen Dank nochmal!

"Nachtwild" ist Ende März bei bei dtv erschienen. Es ist als Print, ebook und Hörbuch erhältlich. Zum Anhören stelle ich es mir auch sehr spannend vor. Das Buch habe ich auf jeden Fall kaum aus der Hand gelegt.

Donnerstag, 10. Mai 2018

Blanvalet-SuB-Abbau #16: "Die Täuschung" von Charlotte Link

Charlotte Link habe ich kaum im Regal, obwohl ich den Namen der Autorin sooft in der Buchhandlung sehe. Habe ich nur das Gefühl oder hat sie schon hunderte Bücher herausgebracht?
Eins habe ich dann aber doch gefunden: "Die Täuschung". Ich habe es irgendwann mal auf dem Flohmarkt mitgenommen und jetzt endlich gelesen. Der SuB soll ja stetig schrumpfen...

Erschienen ist das Buch bereits 2009 bei Blanvalet. Man bekommt es als Taschenbuch, ebook und Hörbuch.

Worum geht's?


Peter Simon, geschätzt als erfolgreicher Geschäftsmann und geliebt als fürsorglicher Ehemann und Vater, verschwindet spurlos auf einer Reise in der Provence. Als seine junge Frau Laura verzweifelt vor Ort recherchiert, stößt sie nicht nur auf eigenartige Widersprüche, sondern muss schließlich erkennen, dass ihr Mann nicht der war, für den sie ihn hielt. Und dass die Wahrheit mit tödlicher Gefahr verbunden ist ... (Quelle: Blanvalet)

Dienstag, 8. Mai 2018

Pferdeliebe in "Die Wellington Saga #1: Versuchung" von Nacho Figueras

Eigentlich ist "Die Wellington Saga" von Nacho Figueras ja gar nicht mein Genre... Aber irgendwie ist mir das Buch im Internet und in Buchhandlungen sooft über den Weg gelaufen, dass es mich trotzdem neugierig gemacht hat. Und irgendwie war es dann auch ein bisschen Gruppenzwang, es lesen zu "müssen"...

Erschienen ist der erste Teil der Wellington Sage bereits im Mai 2017 bei Blanvalet. Mittlerweile sind noch zwei weitere Teile erschienen. Sie sind als Taschenbuch, ebook und Hörbuch erhältlich.

Sonntag, 6. Mai 2018

Hello-Sunshine-Aktion bei Blanvalet: "Black Rabbit Hall" von Eve Chase

#WERBUNG 
Dieser Post bezieht sich auf ein Leseexemplar, das ich im Zuge der Hello-Sunshine-Aktion von Blanvalet kostenlos erhalten habe. Dies hat meine Meinung nicht beeinflusst.

Schon vor einer Weile gab es bei Blanvalet die "Hello Sunshine"-Aktion mit verschiedenen Büchern, die einfach gute Laune machen. Zwar habe ich die Aktion verfolgt und mich durch einige Blogs gelesen, aber mich selbst nicht beteiligt, weil ich einfach keine Zeit hatte. Umso glücklicher bin ich deshalb, bei dieser Runde dabei zu sein.

Bei der "Hello Sunshine"-Aktion von Blanvalet werden jeden Monat zwei Bücher vorgestellt. Außerdem erwarten euch tolle Gewinne - es gibt Tagespreise und Monatsgewinne. Schaut doch einfach mal auf der Aktionsseite vorbei: Hello Sunshine

Gelesen habe ich "Black Rabbit Hall" von Eve Chase. Die gebundene Ausgabe und das ebook gibt es bereits jetzt - im August erscheint es dann auch als Taschenbuch.

Mittwoch, 2. Mai 2018

"Das Böse in deinen Augen" von Jenny Blackhurst - mit Gewinnspiel!

Letzte Woche habe ich euch schon auf Facebook einen meiner Neuzugänge gezeigt: "Das Böse in deinen Augen" von Jenny Blackhurst. Der Klappentext verrät ja schon, dass diesmal ein kleines Mädchen im Mittelpunkt steht, das irgendwie unheimlich ist... Das hat spannende Lesestunden versprochen.

Und damit ihr auch was davon habt, darf ich drei ebooks verlosen. 
Vielen Dank dafür an Bastei Lübbe, die die Bücher zur Verfügung stellen. 
Sollten mehr als 30 Leserinnen und Leser am Gewinnspiel teilnehmen, lege ich noch mein vorsichtig gelesenes Printexemplar und tolle, zum Buch passende Untersetzer als Zusatzgewinn dazu. 
Wie ihr mitmachen könnt, erfahrt ihr weiter unten.


Erschienen ist der Thriller übrigens Ende April bei Bastei Lübbe. Erhältlich ist es seitdem als Taschenbuch und ebook. Leser unter 16 Jahren sollten es laut Altersempfehlung aber noch nicht lesen.

Montag, 30. April 2018

Alles über Mode in "Das rote Kleid" von Guido Maria Kretschmer

Ich liebe Guido Maria Kretschmer und bin ein riesiger Fan von Shopping Queen. Seine beiden bisher erschienenen Bücher haben mich allerdings nicht interessiert - das waren ja meines Wissens Stilberater. Als ich aber mitbekommen habe, dass er jetzt einen Roman geschrieben habe, gab es natürlich kein Halten: Das Buch musste her!

Erschienen ist Guidos "Rotes Kleid" Mitte März im Goldmann Verlag. Ihr erhaltet es als gebundene Ausgabe inkl. Guido-Gruß (siehe Foto :D ), ebook oder Hörbuch. Das wird übrigens vom Modedesigner höchstpersönliche gesprochen - deswegen reizt es mich, obwohl ich das Buch schon kenne.

Samstag, 28. April 2018

Unerklärliche Morde in "invisible" von Ursula Poznanski und Arno Strobel

Im Oktober 2016 habe ich bereits "anonym" von Ursula Poznanski und Arbo Strobel gelesen und war von dem Buch restlos begeistert. Die beiden Thrillerautoren bilden meiner Meinung nach ein sehr gutes Gespann. Ich lese ihre Bücher auch dann gerne, wenn sie sie alleine geschrieben haben, aber zusammen kann ja nur etwas Gutes herauskommen :)

Umso mehr habe ich mich gefreut, als jetzt Ende März wieder ein Gemeinschaftsprojekt der Beiden veröffentlicht wurde: "invisible" ist bei Rowohlt als Paperback und ebook erhältlich. Alle Infos erhaltet ihr auf den unten verlinkten Verlagsseite.

An dieser Stelle vielen Dank an den Rowohlt-Verlag für das Rezensionsexemplar!

Donnerstag, 19. April 2018

Geschichten aus dem Bruch: "Der Malerlehrling" 1-3 von Veit Templin

Zollbrücke an der Oder
Oderbruch bedeutet für mich Heimat, unendliche Weiten, grüne Wiesen, Vogelvielfalt und natürlich die Oder. Es ist für mich wahrscheinlich der bedeutenste Landstrich in Deutschland, denn hier habe ich 19 Jahre meines Lebens verbracht, hier wurde ich geboren, habe erste Freundschaften geschlossen, zuerst geliebt und auch die ersten Trennungen durchlebt. Ich weiß nicht ob es am zunehmenden (dennoch jungen) Alter liegt oder an den knapp 400km die mich heute von meiner Heimat trennen, aber die Schönheit dieser Landschaft wird mir erst heute richtig bewusst. Ich fühle mich der Gegend so verbunden wie noch nie. In der autobiographischen Buchreihe von Veit Templin, habe ich die gleiche Liebe für den Landschaft wiederentdeckt.

Samstag, 7. April 2018

Liebe liegt in der Luft in "Ein Tag und alles anders" von Alexandra Fabisch

Auch wenn ich momentan nicht so viel zum Lesen komme, wie ich mir wünschen würde, habe ich doch an den Osterfeiertagen etwas Zeit gefunden. Und da wollte ich etwas Kurzweiliges und Schönes lesen.

Da kam mir "Ein Tag und alles anders" von Alexandra Fabisch sehr richtig vor. Das schöne Cover und der Klappentext haben kurzweilige Unterhaltung versprochen - ob das gehalten wurde, verrate ich euch gleich :)

Das Buch erschien Ende 2017 bei Blanvalet. Es ist als Taschenbuch und ebook erhältlich. Alle Infos zum Buch findet ihr auf der unten verlinkten Verlagsseite.

Mittwoch, 4. April 2018

Einmal um die Welt in "Frühstück mit Giraffen" von Bettina Pohlmann

Wer möchte nicht einmal um die Welt reisen, fremde Länder und Kulturen entdecken und den Alltag hinter sich lassen... Für die meisten von uns wird es wohl ein Traum bleiben - Bettina Pohlmann und ihre Familie dagegen haben ihre Taschen gepackt und es gewagt. Ihre Erlebnisse kann man in "Frühstück mit Giraffen" nachlesen.

Erschienen ist das Buch bereits im September 2016 bei Blanvalet. Es ist als Taschenbuch und ebook erhältlich. Alle Infos zum Buch findet ihr auf der unten verlinkten Verlagsseite.

Montag, 2. April 2018

Filmriss extrem in "Aquila" von Ursula Poznanski

Ich habe schon einige Jugendbücher von Ursula Poznanski gelesen und ich habe jedes sehr genossen. Mir gefällt vor allem der lockere Schreibstil, der auch bei jungen Lesern gut anzukommen scheint.

Deshalb habe ich mich sehr gefreut, als sich einer meiner Schüler bei der Buchvorstellung für "Aquila" entschieden hat. Als ich sagte, dass ich dieses Buch der Autorin noch nicht kenne, hat er es mir kurzerhand geliehen. Einfach super!

Erschienen ist der Thriller für Jugendliche ab 14 Jahre letztes Jahr im Loewe Verlag. Das Buch ist als Paperback und ebook erhältlich. Alle Infos findet ihr auf der unten verlinkten Verlagsseite.

Samstag, 31. März 2018

Historisches Amsterdam und viele Tulpen in "Tulpengold" von Eva Völler

Von Eva Völler habe ich bereits die ersten beiden Teile der Time-School-Trilogie gelesen (hier und hier findet ihr die Rezis dazu). Ihren Schreibstil fand ich sehr angenehm und deswegen hat mich auch sofort "Tulpengold" angesprochen.

Dieser historische Roman richtet sich nicht unbedingt an jugendliche Leser, sondern eher an Erwachsene. Ich war also sehr gespannt, ob die Autorin "beides" kann. Er steht für sich allein, man muss also auch keine anderen Bücher von Eva Völler kennen.

Erschienen ist das Buch im Februar 2018. Die Hardcover-Ausgabe ist wirklich wunderschön, denn der Umschlag hat passend zum Titel eine tolle Goldprägung. Es ist aber auch als ebook und Hörbuch erhältlich.

Donnerstag, 29. März 2018

"Save Me" von Mona Kasten

Quelle: Lyx
Ich hatte länger keine Lust zu lesen. Es gab verschiedene Gründe. Zum einen konnte mich kein Buch so richtig fesseln, zum anderen fehlte mir einfach die Zeit. Gestern habe ich mich durchgerungen und wieder ein Buch angefangen. Es hat mir so gut gefallen, dass ich es gleich in einem Rutsch durchgelesne habe. Hoffentlich ist dies jetzt der Startschuss für zahlreiche Lesestunden.

Mittwoch, 28. März 2018

100 Bösewichte auf einem Haufen in "Das Buch der Schurken" von Martin Thomas Pesl

Bösewichte, Fieslinge und Mörder gibt in der Literatur ganz schön viele. Ich lese ja sehr gerne Krimis und Thriller und lerne dadurch den ein oder anderen kennen. Deshalb wurde ich neugierig, als ich entdeckt habe, dass es 100 Bösewichte der Literatur jetzt in einem Buch gibt. 

In "Das Buch der Schurken" hat der Autor Martin Thomas Pesl 100 gemeine Charaktere der Weltliteratur zusammengetragen und jedem eine Doppelseite gewidmet. Erschienen ist die Sammlung Anfang Januar bei btb und als Taschenbuch erhältlich. Alle Infos zum Buch findet ihr auf der unten verlinkten Verlagsseite.

Montag, 26. März 2018

Blogtour zu "Die Sprache des Schmerzes" von Leonie Haubrich: Buchvorstellung und XXL-Leseprobe

Heute beginnt die Blogtour zu Leonie Haubrichs neuem Thriller "Die Sprache des Schmerzes" bei mir! Ich darf euch das Buch vorstellen und außerdem gibt es eine XXL-Leseprobe für euch. In den nächsten Tagen folgen dann weitere tolle Beiträge rund um die Neuerscheinung auf anderen Blogs (diese werde ich euch nach und nach verlinken) und zum Abschluss gibt es ein Gewinnspiel mit einem Hammerpreis! Dabei bleiben und die Tour verfolgen lohnt sich also!

In "Die Sprache des Schmerzes" trifft man Liz, die Protagonistin aus "Was du nicht siehst" (hier findet ihr meine Rezi) wieder. Es ist der zweite Band rund um die Kinder- und Jugendpsychologin, aber man kann beide Teile völlig unabhängig voneinander lesen.

Das Buch erscheint heute und ist als ebook zum Einführungspreis für nur 1,99 Euro (statt 3,99 Euro) auf allen Buchdealer-Seiten erhältlich. Schnell zugreifen lohnt sich also! Alle Infos rund um das Buch und die Autorin findet ihr auf der Autorenseite von Leonie Haubrich/Heike Fröhling.

Samstag, 24. März 2018

Es geht weiter in "Marthas Mission" von Kerry Drewery

Nachdem ich den ersten Teil "Marthas Widerstand" regelrecht weggesuchtet habe, weil ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte, habe ich mir gleich das ebook vom zweiten Teil besorgt, um direkt weiterlesen zu können.

"Marthas Mission", der zweite Teil der Trilogie von Kerry Drewery, erschien Ende Februar 2018 bei One. Es ist als Hardcover und ebook erhältlich.

Wer mit dem Gedanken spielt, dieses Buch zu lesen, sollte auf jeden Fall den ersten Teil kennen. Man könnte die Handlung wahrscheinlich trotzdem verstehen, aber es fehlt einem dann doch der Bezug zum Todestrakt und dem Rechtssystem, gegen das Martha kämpft.

Mittwoch, 21. März 2018

Unheimliches in der Kleinstadt: "Rekorder" von John Darnielle

Als ich das Buchcover gesehen habe, hat mich "Rekorder" von John Darnielle sofort neugierig gemacht. Obwohl es sehr schlicht ist, finde ich die Umsetzung mit den Filmspulen sehr gelungen und thematisch passend.
Der Klappentext hat mir dann noch den Rest gegeben - ich wollte sofort wissen, was es mit diesen manipulierten Videokassetten auf sich hat. Auch wenn der sich wie ein Krimi bzw. Thriller anhört, handelt es sich hier um einen Roman.

Dieser ist Ende Dezember 2017 im Eichborn Verlag erschienen. Erhältlich ist er als Hardcover oder ebook. Alle Infos zum Buch findet ihr auf der unten verlinkten Verlagsseite.

Leichen, Zirkus und Neuseeland in "Der ungeschminkte Tod" von Vanda Symon

Neuseeland und ein spannender Thriller - welche bessere Mischung kann es geben? Irgendwann möchte ich ja dort mal hinreisen und hoffe, dass es dann aber friedlicher zugeht als in "Der ungeschminkte Tod" von Vanda Symon :)

Da der größte Teil der Thriller, die ich sonst lese, entweder in Deutschland oder in den USA spielen, habe ich mich bei diesem Buch vor allem auf den Ort der Handlung gefreut. Natürlich habe ich aber auch viel Spannung und eine taffe Ermittlerin erwartet.

Erschienen ist das Buch bereits 2010 bei Blanvalet. Derzeit ist es nur als ebook erhältlich.

Das Cover meines ebooks ist leider nicht so schön (da steht nur der Titel drauf), deshalb habe ich ausnahmsweise mal das Cover des Verlags als Bild verwendet.

Samstag, 17. März 2018

Erschreckend realitätsnah: "Der Preis des Todes" von Horst Eckert

Bei diesen Buch hat mich vor allem der Klappentext gereizt. "Der Preis des Todes" von Horst Eckert handelt nämlich von aktuellen Geschehnissen und ist in Deutschland angesiedelt. 

Eigentlich mag ich Polit-Thriller nicht so sehr, ich habe aber auch bisher fast nur welche aus den USA gelesen. Und da waren sie mir immer zu übertrieben. Umso neugieriger war ich, wie der Autor das hier umsetzt.

Erschienen ist das Buch letzten Mittwoch bei Rowohlt. Man erhält es als Hardcover und ebook. Alle Infos zum Buch findet ihr auf der unten verlinkten Verlagsseite.

An dieser Stelle vielen Dank an Rowohlt für das Rezensionsexemplar!

Mittwoch, 14. März 2018

Sie entscheiden über dein Leben in "Marthas Widerstand" von Kerry Drewery

"Marthas Widerstand" von Kerry Drewery habe ich in der Buchhandlung entdeckt und musste es aufgrund des tollen Covers in die Hand nehmen. Auch der Klappentext hat mich total neugierig gemacht und ich habe das Buch spontan mitgenommen. Dann lag es aber erstmal auf dem SuB - wer kennt das nicht.

Jetzt habe ich aber mitbekommen, dass der zweite Teil "Marthas Mission" erscheint. Das war der ausschlaggebende Grund, warum ich "Marthas Widerstand" jetzt unbedingt lesen musste.

Erschienen ist das Buch im März 2017 bei One (deswegen passt es auch gut zu meiner Bastei Lübbe Challenge) und wird für Leserinnen und Leser ab 14 Jahren empfohlen.

Samstag, 10. März 2018

Herzschmerz und Vermissen in "Rosenstunden" von Debbie Macomber

Es durfte mal wieder was fürs Herz sein... "Rosenstunden" von Debbie Macomber ist mir im Internet und in der Buchhandlung immer wieder über den Weg gelaufen, also habe ich irgendwann "kapituliert" und es mir geschnappt. 

Als ich dann mit dem Lesen begonnen habe, ist mir gleich im Vorwort ins Auge gesprungen, dass es sich um den fünften Teil einer Reihe handelt - und ich habe natürlich keinen der anderen Bände bisher gelesen, weil die Entscheidung für das Buch rein aufgrund des Covers gefallen ist. Deswegen hatte ich erst etwas Angst, dass ich gar nichts verstehe, aber diese war unbegründet.

Erschienen ist der Roman im Sommer 2017 bei Blanvalet und sowohl als Taschenbuch als auch als ebook lieferbar. Alle Infos - auch zu den anderen Teilen - findet ihr auf der unten verlinkten Verlagsseite.

Mittwoch, 7. März 2018

Der Bestatter ermittelt wieder in "Schweig wie ein Grab" von Tessa Korber

Ich habe mich total gefreut, als ich gesehen habe, dass es einen neuen Bestatter-Krimi von Tessa Korber gibt. "Schweig wie ein Grab" ist nach "Gemordet wird immer" und "Zum Sterben schön" der dritte Teil, in dem der Bestatter Viktor Anders neben seinen normalen Aufgaben auch wieder in einen Mordfall verwickelt ist.

An der Reihe hat mich der außergewöhnliche Ermittler gereizt, was mich aber vor allem dazu bewogen hat, die Bücher weiter zu verfolgen, waren die witzigen und sehr skurrilen Charaktere.

Erschienen ist das Buch Mitte Februar bei btb. Es ist als Taschenbuch und ebook erhältlich. Alle Infos zum Buch erhaltet ihr auf der unten verlinkten Verlagsseite.

Samstag, 3. März 2018

Hexenjagd in "Der Fluch von Pendle Hill" von Oscar Muriel

Ich lese ziemlich gern historische Krimis, aber die meisten spielen im Mittelalter. Das gefällt mir, aber als ich den Klappentext zu "Der Fluch von Pendle Hill" von Oscar Muriel gelesen habe, hat es mich gereizt, mal einen Krimi zu lesen, der Ende des 19. Jahrhunderts spielt.

Außerdem muss ich gestehen, dass mich das Cover total überzeugt hat. Es ist zwar schlicht in schwarz-weiß gehalten, dadurch ist es mir aber gerade ins Auge gesprungen. Und es passt sehr gut zum Inhalt, was ich im Nachhinein festgestellt habe.

Erschienen ist der Krimi im Mitte Januar im Goldmann Verlag. Es ist als Taschenbuch und ebook erhältlich.

Donnerstag, 1. März 2018

Anna und Sebastiano auf ihrem nächsten Abenteuer in "Auf ewig mein" von Eva Völler

Ich durfte wieder an einer Leserunde der Lesejury teilnehmen. Dabei mag ich besonders, dass man sich mit anderen Lesern austauschen und über den weiteren Verlauf des Buches spekulieren kann. Diesmal ging es um das neue Buch von Eva Völler "Auf ewig mein". Die Autorin war übrigens auch bei der Leserunde dabei.

Das Buch ist Ende Februar bei Bastei Lübbe erschienen und ist als Hardcover, ebook und Hörbuch erhältlich. Es handelt sich um den zweiten Teil der Time School-Trilogie, der erste Teil "Auf ewig dein" ist bereits im Sommer 2017 erschienen.

Die Trilogie ist eine Art Fortsetzung der Zeitenzauber-Trilogie, wobei man diese nicht kennen muss. Zwar sind es die gleichen Hauptpersonen, doch beginnt in der Time School-Reihe mit der Gründung einer Schule für Zeitreisende eine neue "Ära". 

Mittwoch, 28. Februar 2018

Frauenpower in "Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen" von Leigh Bardugo

Nach langer Zeit habe ich es mal wieder getan und mir einen Jugendroman geschnappt. Ich weiß auch nicht, warum ich um dieses Genre in der letzten Zeit einen Bogen gemacht habe, aber ich denke es lag daran, dass ich ein bisschen Dystopie-übersättigt war. 

Dann erhielt ich aber vom dtv-Verlag ein Rezensionsexemplar von "Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen" von Leigh Bardugo und jetzt bin ich wieder mit dem Jugendbuch-Virus infiziert. Vielen Dank dafür!

Erschienen ist Buch Anfang Februar. Ihr erhaltet es als Hardcover und ebook. Alle Infos findet ihr auf der Verlagsseite, die ich unten verlinkt habe.

Samstag, 24. Februar 2018

Auge um Auge in "The Fourth Monkey" von J. D. Barker

Jaaa, ich gebe es zu: Bei "The Fourth Monkey - Geboren um zu töten" von J. D. Barker habe ich mich von dem Hype um das Buch anstecken lassen. Man kam ja kaum an dem Titel vorbei, wenn man auf den Social Media-Kanälen unterwegs war. Und wieso auch nicht? Schließlich sind Facebook- und YouTube-Kanäle abgesehen von Blogs meine Nr. 1-Inspiration für neue Bücher und Autoren.

Der "Fourth Monkey" erschien Ende Dezember 2017 bei Blanvalet. Es ist als Paperback, ebook und Hörbuch erhältlich.

Mittwoch, 21. Februar 2018

Vergangenheit trifft Gegenwart in "Winterfrau und Frühlingsmädchen" von Heike Fröhling

Von Heike Fröhling habe ich schon einige Bücher gelesen. Allerdings waren das immer ihre Thriller, die sie unter dem Pseudonym Leonie Haubrich veröffentlicht hat. Hier findet ihr meine letzte Rezi zu "Aus dem Dunkel"

Da mir die Thriller immer sehr gut gefallen haben, wollte ich jetzt auch mal die andere Seite der Autorin kennenlernen und habe mich deswegen sehr über ein Rezensionsexemplar ihres neusten Romans "Winterfrau und Frühlingsmädchen" gefreut. Vielen Dank, liebe Heike!

Das Buch ist als ebook exklusiv auf amazon erhältlich, kindleunlimited-Leser lesen kostenlos. Das Taschenbuch erhaltet ihr aber überall im Buchhandel. 

Montag, 19. Februar 2018

Buchboxen im Test #4: The Bookish Prophet Box Januar 2018



Es war mal wieder soweit und ich habe mir eine weitere Buchbox gegönnt. Nachdem ich von der letzten Jahr etwas enttäuscht war, hatte ich mich diesmal für die Bookish Prophet Box entschieden. Ich habe diese Box schon länger auf Facebook verfolgt und der Inhalt hat mir immer sehr gut gefallen.

Die Januar-Box stand unter dem Motto "Zwischen Leben und Tod" und hat 29,95 Euro plus Versand (4,99 Euro), also insgesamt 34,94 Euro gekostet.

Samstag, 17. Februar 2018

Samuel Hoenig beantwortet wieder Fragen in "Eine Leiche auf Abwegen" von Jeff Cohen

Schon vor einer Weile habe ich den ersten Teil "Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen" rund um den Fragenbeantworter Samuel Hoenig gelesen und war wirklich begeistert. Der Protagonist hat das Asperger-Syndrom und sieht die Welt deswegen komplett rational. Dementsprechend anders geht er auch an die Beantwortung der Fragen an, die ihm gestellt werden.

Als ich gesehen habe, dass ein zweiter Teil erscheint, habe ich dem Termin entgegengefiebert. Mitte Januar war es dann endlich so weit. Im Blanvalet-Verlag erschien das Buch. Ihr erhaltet es als Taschenbuch oder ebook.

Mittwoch, 14. Februar 2018

Halt dich von der Mafia fern in "Pseudonyme küsst man nicht" von Vera Nentwich

Vor knapp zwei Jahren ist die Autorin Vera Nentwich mir in der Krimiwoche auf Facebook über den Weg gelaufen und ihre Live-Lesung konnte mich total begeistern. Sie ist einfach so sympathisch, dass ihre Bücher gar nicht schlecht sein können :) Denn ihren Humor verarbeitet sie in ihren Büchern. 

Bisher habe ich mich mit "Liebe vertagen, Mörder jagen" eher an ihre Cosy Crime-Bücher gewagt. Jetzt kam ihr neues Buch "Pseudonyme küsst man nicht" raus, das eine reine Liebesgeschichte ist. Aber ein bisschen Crime ist auch enthalten :)

Erhältlich ist das Buch auf amazon, entweder als Taschenbuch oder als ebook. Kindle unlimited-Leser können es sogar kostenlos lesen. 

Ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich für das Reziexemplar und die tolle Widmung!

Montag, 12. Februar 2018

Killerviren in "Sturzflug" von Alex Kava - mit Gewinnspiel

Ich melde mich aus einer kleinen Blogpause zurück und habe nicht nur eine Rezension, sondern auch ein Gewinnspiel mit im Gepäck.

Wer uns auf Facebook folgt weiß, dass uns der Diana Verlag nicht nur ein Leseexemplar von "Sturzflug" von Alex Kava zur Verfügung gestellt hat, sondern ein weiteres, das wir jetzt unter euch verlosen dürfen. Wenn ihr den Thriller gerne lesen möchtet, hinterlasst doch einfach einen kurzen Kommentar. Ein weiteres Los könnt ihr euch auf unserer Facebookseite sichern.

Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, 18. Februar 2018 um 22.00 Uhr!

Erschienen ist "Sturzflug" im Dezember 2017. Ihr erhaltet es als Taschenbuch und ebook.

Mittwoch, 31. Januar 2018

Liebeschaos in "Gib mir deinen Ex, ich geb dir meinen" von Eva Woods

Endpurt! Heute ist der letzte Tag der Blnavalet-Challenge 2017 und ich habe es tatsächlich geschafft, und die 70 Bücher vollgemacht. Darüber freue ich mich sehr und natürlich hoffe ich auch ein bisschen, dass ich meinen 3. Platz halten konnte. Ich hibbel dann mal der letzten Auswertung entgegen...

Als letztes Buch habe ich mir "Gib mir deinen Ex, ich geb dir meinen" von Eva Woods geschnappt. Der Roman ist Ende 2017 erschienen und sowohl als Taschenbuch als auch als ebook erhältlich.

Worum geht's?


"Ist das Liebe, oder kann der weg?

Dating ist nicht einfach, vor allem, wenn du nur Lügner, komische Käuze, Männer, die Superman-Unterhosen tragen, oder noch bei ihrer Mutter leben, triffst. Warum also nicht mit jemandem ausgehen, der schon »getestet und für ok befunden« wurde? Nur weil der Typ nichts für deine Freundin war, heißt das ja nicht, dass er für dich nicht der Richtige sein kann. Marnies Plan: Zeig mir deinen Ex, ich zeig dir meinen, und sie denkt gleich für ihre drei besten Freundinnen Helen, Rosa und Ani mit, die alle auch auf der Suche nach dem perfekten Mann sind – und schon ist es geboren, das Projekt »Ex-Factor« …" (Quelle: Blanvalet)

Dienstag, 30. Januar 2018

Gemütliche Flusskreuzfahrt in "Auf dem falschen Dampfer kommt man auch ans Ziel" von Dorothea Böhme

Vor einer Weile habe ich "Ein Dorf zum Verlieben" von Dorothea Böhme gelesen und da mich der Schreibstil und der Humor der Autorin überzeugt hat, habe ich gleich mal gestöbert, was sie denn noch alles so geschrieben hat.

Dabei bin ich auf "Auf dem falschen Dampfer kommt man auch ans Ziel" gestoßen. Der Roman ist bereits 2015 bei Blanvalet erschienen und dort auch als ebook erhältlich. Eine Printversion habe ich nicht gefunden.

Worum geht's?


"Eine Kreuzfahrt mit ihren beiden streitlustigen Schwestern? Nie im Leben! Schon gar nicht nach dem großen Krach vor fünf Jahren. Ausgetrickst von der Ältesten, landet die 35-jährige Ricarda schlussendlich doch auf dem Schiff, wo sie Juliane und Trixie davon abhalten muss, sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen. Doch trotz aller Skepsis beginnt sie, die Reise zu genießen – was auch an dem sehr attraktiven Ersten Offizier liegen könnte … Aber warum verhält sich der Kapitän so komisch? Und kommt es ihr nur so vor, oder häufen sich die seltsamen Vorfälle an Bord ? Irgendwas ist doch da im Busch, oder?" (Quelle: blanvalet)

Montag, 29. Januar 2018

Zurück in der Valerie Lane mit "Die Chocolaterie der Träume" von Manuela Inusa

Der Endspurt der Blanvalet-Challenge ist jetzt wirklich in den letzten Zügen und dafür habe ich ein Buch ausgesucht, dass bei den Challenge-Teilnehmern sehr beliebt ist: "Die Chocolaterie der Träume" von Manuela Inusa ist der zweite Teil bzw. "Laden" der Valerie Lane-Reihe.

Der erste Teil "Der kleine Teeladen zum Glück" hat mir ganz gut gefallen, allerdings war mir da die Protagonistin etwas zu naiv. Trotzdem hatte ich mir gleich vorgenommen, die Reihe weiterzuverfolgen. Man muss den Vorgänger aber nicht kennen, um in dieses Buch abtauchen zu können.

Erschienen ist das Buch vor knapp zwei Wochen bei Blanvalet. Es steht mittlerweile auf Platz 25 der Spiegel Bestseller-Liste. Und wer noch ein paar andere Meinungen außer meiner lesen will, der kann gerne bei Samy von Two for Books und Eva von der Bücherfansite vorbeischauen :)


Mittwoch, 24. Januar 2018

Blanvalet-SuB-Abbau #17: "Wegen Liebe vorübergehend geschlossen" von Dawn Cairns

Momentan habe ich einen richtigen Lauf in meinem SuB-Abbau. Man könnte vermuten, dass meine letzten Prüfungen anstehen und ich ... na ja, sagen wir so, ein Buch ist irgendwie attraktiver als der Schreibtisch, oder :D

Diesmal fiel die Wahl auf "Wegen Liebe vorübergehend geschlossen" von Dawn Cairns. Das Buch ist 2005 bei Blnavalet erschienen - zumindest meine Ausgabe. Allerdings wird es aktuell nicht mehr verlegt, ist also nur noch gebraucht zu haben. Dafür dann aber zu absoluten Schnäppchen-Preisen (beim großen A schon für 0,01€ - das lohnt sich auf jeden Fall!)

Mein Exemplar war schon eine ganze Weile im Regal und auch wenn es auf dem Foto nicht so rauskommt: Ich habe es so lange in Taschen herumgeschleppt, dass es schon richtig mitgenommen aussieht.  :D

Montag, 22. Januar 2018

Blanvalet-SuB-Abbau #16: "Knallbonbon" von Belinda Olsson

Und weiter geht der SuB-Abbau, schließlich beginnt jetzt der Endspurt für die Blanvalet-Challenge. Ich liege derzeit nicht mal so schlecht - hoffentlich kann ich meinen dritten Platz halten :)

Diesmal habe ich mich für ein Buch entschieden, dass ich schon vor Jahren allein aufgrund des Covers gekauft habe. Trotzdem sieht es noch aus wie neu - anscheinend war es so gut ins Regal gequetscht, dass nicht mal der Buchschnitt nachgedunkelt ist.

"Knallbonbon" von Belinda Olsson ist bereits 2008 (wow, schon 10 Jahre her) bei Blanvalet erschienen. Es ist nicht mehr über den Verlag erhältlich, sondern nur noch antiquarisch. Dafür kann man aber auch richtig gute Schnäppchen machen. Über die gängigen Gebrauchte-Bücher-Portale gibt es den Roman schon für wenige Cent.

Samstag, 20. Januar 2018

Blanvalet-SuB-Abbau #15: "Der letzte lange Sommer" von Dagmar Trodler

Eigentlich wollte ich das 15. Blanvalet-Buch noch im alten Jahr von meinem SuB befreien, aber es wurde jetzt doch 2018. Nicht so schlimm :) Ich habe zwar nicht alle subbenden Bücher geschafft, aber doch mein Ziel, einiges wegzulesen, erreicht.

Diesmal fiel meine Wahl auf "Der letzte lange Sommer" von Dagmar Trodler. Das Buch habe ich auf dem Flohmarkt mitgenommen, da mich der Untertitel "Island-Roman" gereizt hat. Dorthin möchte ich auch unbedingt noch reisen.

Erschienen ist der Roman bereits 2009 bei Blanvalet. Ich habe noch das Taschenbuch, es ist allerdings über den Handel nur noch als ebook zu bekommen.

Mittwoch, 17. Januar 2018

In der Kürze liegt die Würze #5: "Verliebt in Manhattan" von Nicola Doherty

Die "Girls on Tour"-Reihe von Nicola Doherty hat fünf Teile - und ich bin nun beim letzten "Verliebt in Manhattan" angekommen. Wer die Reihe mitverfolgt hat, dem fällt gleich auf, dass diesmal kein Name im Titel vorkommt. Das verrät schon mal so viel, dass diesmal keine einzelne junge Frau im Mittelpunkt steht: Zum Abschluss bekommen wir Leser noch einmal alle auf einmal :)

Erschienen ist auch dieses eShort bei Blanvalet.

Meine Meinung zu den ersten vier Teilen findet ihr hier.

Montag, 15. Januar 2018

Das Mittelalter ruft in "Die Fährmannstochter" von Andrea Schacht

Ende letzten Jahres ist die Autorin Andrea Schacht gestorben. Das hat mich wirklich geschockt, denn ich liebe ihre Bücher und habe schon sehr viele gelesen - aber noch nicht alle. Deshalb habe ich mir vorgenommen, vor allem ihre Mittelalter-Bücher in diesem Jahr zu lesen.

Begonnen habe ich mit "Die Fährmannstochter". Es handelt sich um den ersten Teil der letzten Mittelalter-Reihe, die die Autorin geschrieben hat und schließt an die Begine Almut-Reihe an. Man kann das Buch aber auch ohne Vorwissen lesen.

Erschienen ist der Reihenauftakt 2015 bei Blanvalet. Man erhält es als Taschenbuch, ebook und Hörbuch.

Samstag, 13. Januar 2018

Happy End?! in "Glück schmeckt nach Popcorn" von Marie Adams

Weiter geht es bei mir mit meinen Herz-Schmerz-Büchern. Bei "Glück schmeckt nach Popcorn" von Marie Adams hat mich vor allem das Cover angesprochen. Auch wenn man momentan sehr viele ChickLit-Cover sieht, die in diese Richtung gehen, fand ich es sehr liebevoll gestaltet. Und da ich bei meiner Buchauswahl sehr nach Covern gehe, musste ich hier einfach einen zweiten Blick riskieren und das Buch lesen.

Der Roman ist Ende November letzten Jahres bei Blanvalet erschienen, das Buch ist also noch recht neu. Ihr erhaltet es als Taschenbuch oder ebook.

Mittwoch, 10. Januar 2018

In der Kürze liegt die Würze #4: "Rachel - Verliebt in Rom" von Nicola Doherty

Es ist schon eine Weile her, da habe ich mit der "Girls on Tour"-Reihe von Nicola Doherty begonnen. Die eShorts sind super, um sie Zwischendurch zu lesen, wenn man mal nicht so viel Zeit für ein langes Buch hat. In jeder Kurzgeschichte geht es um eine andere junge Frau und das Setting ist immer eine andere Stadt. Meine Meinung zu den ersten drei Teilen findet ihr hier.

Jetzt also war der vierte Teil "Rachel - Verliebt in Rom" an der Reihe. Das ebook ist bei Blanvalet erschienen.

Montag, 8. Januar 2018

Chaos hoch drei in "Ein Dorf zum Verlieben" von Dorothea Böhme

Die Zeit nach Weihnachten ist eigentlich immer meine Herz-Schmerz-Zeit. Da möchte ich nichts von blutigen Krimis oder Thrillern wissen, sondern einfach ein paar schöne Geschichten lesen. Deswegen fiel meine Wahl für das erste Buch in diesem Jahr auf "Ein Dorf zum Verlieben" von Dorothea Böhme. Die Autorin kannte ich noch gar nicht, aber es war nicht mein letztes Buch von ihr. Ihre beiden anderen ("Neben der Spur ist auch ein schöner Weg" und "Auf dem falschen Dampfer kommt man auch ans Ziel") habe ich auf jeden Fall schon mal auf meine Merkliste gesetzt :)

"Ein Dorf zum Verlieben" ist das neuste Buch der Autorin und Anfang 2017 bei Blanvalet erschienen. Es ist als Taschenbuch und ebook lieferbar.