Samstag, 30. April 2022

Trauer und Emotionen in "Das Fundbüro der verlorenen Träume" von Helen Frances Paris


Romane lese ich ja eher selten und wenn, dann sind es meistens kitschige ChickLit-Bücher, bei denen es darum geht, den Mann fürs Leben zu finden.

Deswegen bildet "Das Fundbüro der verlorenen Träume" von Helen Frances Paris eine Ausnahme in meinem Bücherregal, denn hier geht es nicht ums Herz, sondern um ernstere Dinge.

Erschienen ist das Buch Mitte März bei dtv.

Freitag, 29. April 2022

Frankfurt ruft in "Lilienopfer" von Leo Born


Es gibt was Neues von Leo Born - aber nicht Mara Bilinsky, eine meiner Lieblingsermittlerinnen, ist zurück, sondern der Autor startet mit "Lilienopfer" eine neue Reihe. Gleich ist der Handlungsort Frankfurt, ansonsten habe ich mich überraschen lassen.

Erschienen ist das Buch Ende Februar bei beThrilled, der Spannungs-ebook-Sparte von Bastei Lübbe. Soweit ich weiß gibt es den Thriller aktuell auch nur als ebook und Hörbuch.

Empfohlen wird es für LeserInnen ab 16 Jahren.

Dienstag, 26. April 2022

Vermisst auf hoher See in "Sturmopfer" von Sam Lloyd


Ich bin ein großer Fan vom Meer und verbringe auch gerne meinen Urlaub dort. Einmal habe ich sogar einen Segelurlaub gemacht, allerdings war das Wetter so schrecklich und stürmisch, dass ich es nicht genießen konnte und seitdem davon absehe, auf diese Art zu reisen.

Deswegen musste ich auch etwas schmunzeln, als ich "Sturmopfer" von Sam Lloyd gesehen habe. Auf hoher See vermisst zu werden ist eine echte Horror-Vorstellung für mich, aber darüber zu lesen natürlich gerade deshalb umso spannender.

Erschienen ist der Thriller Mitte April im Rowohlt Verlag. Er ist als Paperback und ebook erhältlich.

An dieser Stelle vielen Dank an den Verlag für das Reziexemplar. Meine Meinung wurde durch die Bereitstellung nicht beeinflusst.

Freitag, 15. April 2022

Fitzek mal anders in "Schreib oder stirb" von Sebastian Fitzek und Micky Beisenherz


Ein witziger Fitzek? Darunter konnte ich mir erstmal nichts vorstellen, denn immer hin schreibt der Autor normalerweise sehr blutige Thriller - und mittlerweile auch Kinderbücher. Ich finde es sehr spannend, dass er sich immer wieder auf neues Terrain wagt. Mit "Schreib oder stirb" hat er jetzt eine eher komödiantische Richtung eingeschlagen, zusammen mit Micky Beisenherz. Letzteren kannte ich bisher nur von der Fussball-EM, wo er die After Show moderiert hat.

Erschienen ist das Buch Ende März bei Droemer Knaur. Es ist als Hardcover und ebook erhältlich.

Samstag, 2. April 2022

Internetausfall in "Schweizer Logout" von Armin Öhri


Bücher, die in der Schweiz spielen, lese ich eigentlich nicht oft. Die meisten Krimis oder Thriller, die man bei uns in den Buchhandlungen findet, spielen eher in Deutschland, Skandinavien oder den USA.

Aber nicht nur deshalb hat mich "Schweizer Logout" von Armin Öhri neugierig gemacht. Ich fand den Klappentext sehr spannend, da der Ausfall des Internets eine reale Gefahr ist.

Erschienen ist der Thriller Anfang März im Gmeiner Verlag. Ihr erhaltet ihn als Taschenbuch oder ebook.