Mittwoch, 23. September 2020

Düstere Geheimnisse in "Wenn das Licht gefriert" von Roman Klementovic


Normalerweise erkennt man die Krimis aus dem Gmeiner Verlag sofort an ihren Cover - ganz anders bei "Das Licht gefriert" von Roman Klementovic.

Das hat mich Neugierig gemacht, denn statt eines Fotos einer Stadt ist dieses Cover sehr minimalistisch gehalten. Und das finde ich auch sehr passend, denn bei diesem Thriller handelt es sich nicht um einen typischen Regionalkrimi. Noch ein Grund mehr für mich, das Buch unbedingt lesen zu wollen.

Erschienen ist es Anfang September im Gmeiner Verlag. Es ist als Paperback ebook erhältlich. Auf der Verlagsseite findet ihr neben einem Buchtrailer außerdem Terminen von Lesungen mit dem Autor. Für mich sind sie leider zu weit weg...

Sonntag, 20. September 2020

Neidzerfressen in "Die Nachbarin" von Caroline Corcoran


Kennt ihr das? Ihr seid in den sozialen Medien unterwegs und seht immer wieder ein und dasselbe Buch? So ging es mir mit "Die Nachbarin" von Caroline Corcoran.

Was mich dann aber sehr gereizt hat, waren die sehr unterschiedlichen Meinungen zu dem Thriller. Manchmal wurde er regelrecht gehypt, von anderen Lesern gnadenlos abgestraft. Wenn das passiert, dann werde ich neugierig und muss das Buch unbedingt lesen, um mir meine eigene Meinung zu bilden.

Erschienen ist das Buch Anfang August im Heyne Verlag. Es ist als Paperback und ebook erhältlich.


Samstag, 19. September 2020

Kurze Folge mit Suchtpotential: "Bunburry - Nur das Schaf war Zeuge" von Helena Marchmont


Kennt ihr das? Ihr wollt unbedingt etwas lesen, habt aber eine stressige Zeit und kommt immer nur ein paar Minuten am Stück dazu? Dann ist es immer sehr ärgerlich, wenn die Handlung komplex ist und man das Gefühl hat, gar nicht von der Stelle zu kommen.

Deswegen finde ich kurze ebooks eine tolle Alternative. beThrilled, die ebook-Sparte von Bastei Lübbe, bringt deswegen immer wieder Reihen heraus, die man mit einer Fernsehserie vergleichen kann. Dabei bleiben die Hauptfiguren gleich, die erleben aber immer etwas besonders in einer "Folge". Diese ist dann auch abgeschlossen, man kann sie also perfekt zwischendurch lesen.

Ich durfte jetzt bei einer Leserunde zu der 8. Folge von "Bunburry - Ein Idyll zum Sterben" von Helena Marchmont mitmachen. Und das Format konnte mich überzeugen. Meine Meinung zum Inhalt von "Nur das Schaf war Zeuge" will ich euch aber auch nicht vorenthalten...

Alle wollen nur das eine in "Drecksspiel" von Martin Krist

Ich folge Martin Krist schon lange in den Sozialen Medien und habe auch schon Bücher gekauft, aber -Schande auf mein Haupt - bisher noch keins gelesen. Das musste sich jetzt ändern. Deswegen habe ich "Drecksspiel" von meinem SuB befreit.

Erschienen ist der Thriller 2013 bei Ullstein. 

Es ist der Auftakt der David Gross-Reihe, die mittlerweile nochmal neu aufgelegt wurde. Dabei wurde auch der Klappentext verändert, was ich sehr begrüße, da der der alten Ausgabe doch etwas irreführend ist. 

Alle Infos zu der Reihe findet ihr auf der Seite von Martin Krist.

Samstag, 12. September 2020

Wenn dich die Vergangenheit einholt in "Lügennetz" von James Patterson

James Patterson war einer der ersten Autoren, den ich gelesen habe, als ich mich für das Thriller-Genre interessiert habe. Ich habe unzählige Bücher von ihm im Regal und es ist mir auch schon passiert, dass ich Bücher doppelt gekauft habe, weil ich mir die vielen Titel von ihm einfach nicht merken kann. 

Lange habe ich nichts von ihm gelesen, aber ich muss ja mal bei meiner SuB-ABC-Challenge weiterkommen, deswegen habe ich mal wieder zu einem Buch von ihm gegriffen, dass noch ungelesen in meinem Regal stand. Wo ich es herhabe, daran kann ich mich gar nicht erinnern...

Erschienen ist "Lügennetz" 2014 im Goldmann Verlag. Es ist dort nur noch als ebook erhältlich.

Dienstag, 8. September 2020

Mörderisches München in "Der falsche Preuße" von Uta Seeburg


Seit langer Zeit habe ich mal wieder ein Buch bei vorablesen.de gewonnen - und dann war es noch ein Buch, dass mich aufgrund des Plots und der Zeit, in der es spielt, sehr gereizt hat.

"Der falsche Preuße" von Uta Seeburg spielt nämlich in München im Jahr 1894. Historische Krimis sind ja häufig im Mittelalter angesiedelt, deswegen fand ich diese Zeit eine willkommene Abwechslung.

Erschienen ist der Kriminalroman Ende August bei Harper Collins.

Es ist der Auftakt einer Reihe rund um den Kriminalisten Wilhelm Freiherr von Gryszinski.

Samstag, 5. September 2020

Blutige Rituale in "Seelenangst" von Veit Etzold

Ich bin ein großer Fan von Veit Eztold, vor allem seit ich ihm bei einer seiner Lesungen getroffen habe und er sehr herzlich und sympathisch war. Und was habe ich entdeckt? Ein Buch von ihm auf meinem SuB! Das musste ich natürlich schnell ändern und so durfte "Seelenangst" mit mir in den Urlaub fahren. Wie lange es schon bei mir im Regal steht, weiß ich gar nicht mehr - auf jeden Fall zu lange.

Erschienen ist der Thriller nämlich schon 2012 bei Bastei Lübbe. 

Es handelt sich um den zweiten Fall für Clara Vidalis. Mittlerweile sind in dieser Reihe schon sieben Bücher erschienen, darunter auch sein neustes Werk "Blutgott". Hier findet ihr meine Meinung dazu...