Donnerstag, 15. Juli 2021

Klimawandel erklärt in "Die unbewohnbare Erde" von David Wallace-Wells

Mit Erschüttern habe ich heute die Nachrichten verfolgt: Der Westen Deutschlands wird von einer Flur überrollt, ganze Dörfer zerstört, Menschen sterben und werden vermisst. Es klingt wie in einem Film oder einer Dystopie, ist aber ganz real und macht mich fassungslos.

Zufällig habe ich gerade "Die unbewohnbare Erde - Leben nach der Erderwärmung" von David Wallace-Wells gelesen. Es liest sich wie die Vorhersage für das, was gerade geschieht.

Es ist bereits im Juli 2019 im Ludwig Verlag erschienen und als Paperback sowie ebook. Das Taschenbuch erscheint demnächst.

Sonntag, 11. Juli 2021

Einfach Wohlfühlen mit "Kaputte Herzen kann man kleben" von Kristina Günak


Ich durfte mal wieder an einer Leserunde der Lesejury teilnehmen - vielen Dank! Gemeinsam mit anderen Bücherwürmern habe ich "Kaputte Herzen kann man kleben" von Kristina Günak gelesen. Ich habe einfach mal wieder ein bisschen Herzschmerz gebraucht - in letzter Zeit war meine Lesezeit wieder sehr leichen-lastig :D

Donnerstag, 8. Juli 2021

Bis das der Tod uns scheidet in "Sommernacht" von Lucy Foley



Es ist Sommer (auch wenn das Wetter nicht dieser Meinung ist) und ich stecke mitten in den Hochzeitsvorbereitungen. Ihr werdet euch zwar jetzt fragen warum, schließlich bin ich ja bereits verheiratet - aber letztes Jahr mussten wir ja alles absagen, da die Hochzeit in den Lockdown fiel. Deshalb soll jetzt richtig gefeiert werden. 

Was passt da besser, auch als buchtechnisch in Hochzeitsstimmung zu kommen? Ob ein Thriller da das richtige ist, das lasse ich jetzt mal dahingestellt, aber auf jeden Fall wird in "Sommernacht" von Lucy Foley geheiratet :)

Erschienen ist das Buch im März bei Penguin. Von der Autorin sind bereits weitere Bücher schienen - benutzt einfach mal die Suchfunktion, dann findet ihr meine Meinung dazu.

Montag, 21. Juni 2021

Es wird wieder achtsam gemordet in "Achtsam morden: Am Rande der Welt" von Karsten Dusse


Die Reihe rund um Björn Diemel, ein überarbeiteter Anwalt in der Midlife-Crises, finde ich schon seit Teil 1 einfach nur super. 

Umso mehr hat es mich gefreut, dass es wieder einen neuen Band gibt. In"Achtsam morden: Am Rande der Welt" begleitet man den Protagonist bereits zum dritten Mal auf seinem Weg zu einem achtsameren Lebensstil und der ein oder anderen Leiche.

Erschienen ist das Buch im April bei Blanvalet.

Hier gehts zu meinen Meinung von Teil 1 "Achtsam morden"  und Teil 2 "Das Kind in mir will achtsam morden".

Samstag, 8. Mai 2021

Mörderisches Frankreich in "Mord auf Provenzialisch" von Serena Kent


Die Provence ist auf jeden Fall ein Urlaubsort, den ich auch einmal besuchen möchte. Ich stelle mir alles sehr schön vor: Die Landschaft, das Klima... und natürlich - oder besser gesagt vor allem - das Essen.

Deswegen habe ich mich sehr gefreut, dass ich an der Leserunde zu "Mord auf Provenzialisch" von Serena Kent teilnehmen durfte, die bei der Lesejury stattfand.

Das Buch ist Ende April bei Bastei Lübbe erschienen und sowohl als Print, ebook und Hörbuch erhältlich.

Donnerstag, 6. Mai 2021

Daphne ermittelt wieder in "Mord frei Haus" von Thomas Chatwin


Sind wir nicht alle ein bisschen in Urlaubslaune? Bei mir zumindest schlägt momentan der Lockdown-Blues so richtig zu, auch wenn ich weiß, dass wir jetzt einfach noch durchhalten müssen. Was hilft also besser, als einen Feel Good-Krimi zu lesen und zumindest durch das Buch ein bisschen Urlaubsluft zu schnuppern?

Mit "Mord frei Haus" entführt Thomas Chatwin bereits zum dritten Mal seine Leser nach Cornwall, wo die Protagonistin Daphne nicht nur die Post austrägt, sondern auch in dem ein oder anderen Mordfall ermittelt. Erschienen ist das Buch Ende April im Rowohlt Verlag.

Mit einem Klick kommt ihr zu meinen Rezensionen der Vorgänger "Post für den Mörder" und "Mörder unbekannt verzogen".

Mittwoch, 5. Mai 2021

Britsch, schrullig, gut in "Der Donnerstagsmordclub" von Richard Osman


Ich habe das Cover bei vorablesen.de gesehen und dann hätte ich die Leseprobe eigentlich gar nicht mehr gebraucht - ich war schon davon überzeugt, dass dieses Buch bei mir einziehen MUSS. Zum Glück hatte ich genug Bonuspunkte, die ich einlösen konnte, um es auch ganz sicher zu haben. Manchmal will man dann doch nichts dem Zufall überlassen :)

Lange Rede, kurzer Sinn: "Der Donnerstagsmordclub" von Richard Osman ist erst vor drei Tagen bei Ullstein erschienen. Es handelt sich um den Auftakt zu einer Reihe rund um ermittelnde Rentner. Zwar konnte ich noch nicht herausfinden, wann der nächste Teil erscheint, aber ich freue mich schon darauf!