Montag, 25. Januar 2021

Frauenpower trifft Handwerk in "Die Kannenbäckerin" von Annette Spratte

Warum lese ich eigentlich so selten historische Romane? Das frage ich mich eigentlich jedes Mal, wenn ich einen beendet habe, denn das Genre gefällt mir sehr gut.

Genauso ging es mir auch, als ich "Die Kannenbäckerin" von Annette Spratte gelesen habe. Erschienen ist das Buch Anfang Januar bei Francke.

Nach so vielen Krimis und Thrillern in letzter Zeit habe ich ein bisschen Abwechslung gebraucht. Und so viel sei verraten: Ich habe es nicht bereut!

Donnerstag, 14. Januar 2021

Abgeschnitten in "Thousand Islands - Ein rätselhafter Mord" von Tessa Wegert


Schande auf mein Haupt! Das Jahr ist nun schon zwei Wochen alt und ich habe gerade erst mein zweites Buch beendet. Irgendwie habe ich gerade eine kleine Leseflaute und beschäftige mich mehr mit dem Schauen von Serien, als zu lesen - eigentlich sehr untypisch für mich. Um mein Leseziel zu schaffen, muss ich auf jeden Fall noch einen Zahn zulegen...

Aber sehen wir das Positive: Heute habe ich "Thousand Islands - Ein rätselhafter Mord" von Tessa Wegert" beendet. Lesen wollte ich das Buch aufgrund des spannenden Klappentextes. Erschienen ist es im Oktober 2020 bei Heyne. Es ist als Paperback und ebook erhältlich.

Donnerstag, 7. Januar 2021

Scharf geschossen in "No Mercy - Diese Fahrt überlebst du nicht" von Taylor Adams


Auch wenn es aufgrund der Rezensionen so aussieht, weil einige noch aus dem alten Jahr sind, läuft mein Lesejahr doch eher schleppend an. Da sich keine Flaute entwickeln soll - schließlich will ich in diesem Jahr 125 Bücher lesen - habe ich mir einen Thriller geschnappt, von dem ich mir viel erhoffe. 

"No Mercy - Diese Fahrt überlebst du nicht" von Taylor Adams erschien im Dezember 2020 bei Heyne. Von dem Autor habe ich bereits "No Exit - Diese Nacht überlebst du nicht" gelesen und war begeistert. Entsprechend hoch waren auch meine Erwartungen an dieses Buch.

Mord nach Vorlage in "Hexenjäger" von Max Seeck


Da letztes Jahr die Buchmesse in Frankfurt nicht stattgefunden hat, gab es von Bastei Lübbe eine Buchvorschau per Livestream. Das war wirklich gut gemacht und ein kleiner Ersatz.

Vorgestellt wurde unter anderem auch "Hexenjäger" von Max Seeck und auch der Autor war persönlich dabei. Seitdem stand das Buch auf meiner Wunschliste und ich habe mich sehr gefreut, dass ich es im Rahmen einer Bloggeraktion lesen durfte.

An dieser Stelle vielen Dank für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Erschienen ist der Auftakt der Thriller-Trilogie kurz vor Weihnachten 2020. Alle Infos zum Buch sowie einen Videogruß des Autors findet ihr auf der Verlagshomepage (klick).

Mittwoch, 6. Januar 2021

Spannung pur in "Der Spiegelmann" von Lars Kepler


Es gibt was neues von Lars Kepler! Mit "Der Spiegelmann" ist der bereits achte Band der Thriller-Reihe rund um Kommissar Linna erschienen - und ich durfte ihn im Rahmen einer Bloggeraktion der Bloggerjury lesen.

Vielen Dank für das Leseexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.

Von "Lazarus", dem letzten Teil, war ich nicht komplett überzeugt (hier gehts zu meiner Meinung), deshalb war ich gespannt, was mich jetzt hier erwartet.

Erschienen ist "Der Spiegelmann" Ende November 2020 bei Bastei Lübbe. Alle Infos zum Buch sowie eine Übersicht über alle bereits erschienenen Bände erhaltet ihr auf der Verlagshomepage (klick).

Dienstag, 5. Januar 2021

Die Krähe ermittelt in "Vergessene Gräber" von Leo Born


Taataadaaa!!! Hier ist sie, die erste Rezi in 2021! 

Angefangen habe ich den neuen Band der Mara Billinsky-Reihe von Leo Born bereits im alten Jahr, aber ihr wisst ja sicher, wie das ist. Zwischen Weihnachten und Neujahr ist man vor allem mit Essen beschäftigt. Dieses Jahr gab es zwar keinen Familienbesuch, aber dafür viele Skype-Treffen etc. Deshalb komme ich erst jetzt dazu, euch meine Meinung zu "Vergessene Gräber" mitzuteilen. 

Ich konnte es kaum erwarten, bis der 5. Teil der Krähe erscheint. Am 21. Dezember 2020 war es dann soweit. Herausgegeben wurde der Thriller von Bastei Lübbe, er ist als Taschenbuch und ebook erhältlich.

Montag, 28. Dezember 2020

Telefonische Unterstützung in "Der Heimweg" von Sebastian Fitzek


Schon Ende Oktober ist der neue Thriller von Sebastian Fitzek "Der Heimweg" erschienen. Natürlich war auch ich - so wie viele andere Thriller-Leser - ganz gespannt, was mich erwartet.

Da ich von seinen letzten Büchern nicht immer überzeugt war, habe ich schon ein bisschen überlegt, ob ich nicht einfach mal eine Fitzek-Pause mache. Aber ich habe auch so viele Werke von ihm geliebt... Also habe ich das Dilemma einfach beendet, indem ich mir den "Heimweg" geschnappt und weggelesen habe.

Erschienen ist das Buch wie bereits erwähnt Ende Oktober bei Droemer Knaur. Es ist als Hardcover-Ausgabe und als ebook erhältlich.