Donnerstag, 31. Oktober 2019

Kamera im Auge in "Wir sehen dich sterben" von Michael Meisheit

Wir ihr wisst, lese ich ja gern Thriller, die mal eine andere Art von Plot bieten und auch in Richtung Zukunft bzw. Dystopie steuern... Als ich also den Klappentext von "Wir sehen dich sterben" von Michael Meisheit gelesen habe, wusste ich, dass ich das Buch einfach haben muss. Ein bisschen hat mich das Szenario an "Cainstorm Island - Der Gejagte" erinnert. Denn auch hier geht es darum, dass man als Zuschauer durch die Augen des Probanden sehen und sein Leben miterleben kann. Aber natürlich ist das ein Jugendbuch und hat einen ganz anderen Hintergrund, ist also nicht vergleichbar.

"Wir sehen dich sterben" ist Mitte Oktober bei Heyne erschienen und als Taschenbuch, ebook und Hörbuch erhältlich.

Samstag, 26. Oktober 2019

Frauenhass in "Dornenbraut" von Leonie Haubrich

Schande auf mein Haupt - ich habe das Gefühl, dass Heike Fröhling schneller schreibt als ich lese. Denn ihr Thriller "Dornenbraut" stand eine Weile im Regal, bis ich ihn in die Hand genommen habe. Dann aber habe ich ihn auch nicht mehr aus der Hand gelegt.

Wer es nicht weiß: Ihre Thriller veröffentlicht Heike unter dem Pseudonym Leonie Haubrich. Geschrieben hat sie wirklich schon einige, zum Beispiel "Dunkelmädchen" oder "Nebelherz". Schaut doch einfach mal über die Suchfunktion, da werdet ihr viele Rezis von mir finden. Alle Infos findet ihr auch auf Heikes Autorenseite.

An dieser Stelle bedanke ich mich auch direkt bei ihr: Danke liebe Heike, dass ich wieder ein Buch mit einer so wundervollen Widmung von dir bekommen habe!

Donnerstag, 24. Oktober 2019

Mara Billinsky ermittelt wieder in "Lautlose Schreie" von Leo Born

Nachdem mir der erste Teil rund um die Frankfurter Ermittlerin Mara Billinsky so gut gefallen hat (Hier geht's zu meiner Meinung zu "Blinde Rache"), wollte ich natürlich wissen, wie es weitergeht und griff deshalb zum zweiten Band "Lautlose Schreie" von Leo Born.

Erschienen ist das Buch im März 2019 bei Bastei Lübbe. Es wird für Leser ab 16 Jahren empfohlen und ist als Taschenbuch, ebook und Hörbuch erhältlich.

Worum geht's?


"In Frankfurt wurden auf einem Feld die vergrabenen Leichen von sieben Jugendlichen aufgefunden. Die Narben an ihren Körpern deuten auf ein Martyrium kurz vor dem Tod hin. Kommissarin Mara Billinsky will sich mit voller Kraft in die Ermittlungen stürzen. Doch mit ihrer Sturheit und ihren unkonventionellen Methoden verstört sie ihren Chef wie auch den neuen Staatsanwalt – und wird von dem Fall abgezogen. Als sie trotzdem weiterermittelt, kommt sie einem Verbrechen auf die Spur, das ihr das Blut stocken lässt." (Quelle: Klappentext Lübbe)

Dienstag, 22. Oktober 2019

Tödliches Frankfurt in "Blinde Rache" von Leo Born

Für Daggis Buch-Challenge sollte ich ein Buch lesen, das in meiner Region spielt. Im ersten Moment eine leichte Aufgabe, schließlich ist Frankfurt eine Großstadt, da wird es doch etwas geben. Etwas suchen musste ich dann allerdings schon, bis ich schließlich auf die Mara Billinsky-Reihe von Leo Born gestoßen bin. Denn hier wird in der Main-Metropole ermittelt. "Blinde Rache" bildet dabei den Auftakt einer Thriller-Reihe.

Erschienen ist das Buch Ende 2018 bei Bastei Lübbe. Es ist als Taschenbuch, ebook und Hörbuch erhältlich und wird für Leser ab 16 Jahren empfohlen.

Dienstag, 15. Oktober 2019

Achtung Götter in "Gold & Schatten" von Kira Licht

Es durfte mal wieder ein Jugendbuch sein - aber nein, keine Dystopie. Trotzdem darf ein bisschen Fantasy nicht fehlen. Ich gestehe: "Gold & Schatten - Das erste Buch der Götter" von Kira Licht steht schon etwas länger ungelesen in meinem Regal. Nachdem jetzt aber der zweite Teil erschienen ist, musste ich es endlich mal in Angriff nehmen. Und so schlimm finde ich es gar nicht, etwas gewartet zu haben - denn so kann ich direkt weiterlesen.

Erschienen ist das Buch bereits im Februar bei One, der Jugendsparte von Bastei Lübbe. Es ist als Hardcover und ebook erhältlich und wird für Leser ab 14 Jahren empfohlen. Es handelt sich hierbei um den ersten Teil einer Dilogie.

Samstag, 12. Oktober 2019

Unheimliche Hallig in "Dünenkind" von Leonie Haubrich

Wie bereits gesagt: Heike Fröhling aka Leonie Haubrich schreibt schneller als ich lese - wie gut, dass ich ihre Thriller dann einfach verschlingen muss. Geschrieben hat sie schon so einige, in meiner Sammlung hat "Dünenkind" aber noch gefehlt. Es geht an die Nordsee und wie das Cover schon zeigt: Es wird düster.

Alle Infos zu Autorin und ihren Thrillern, die sie unter einem Pseudonym veröffentlicht, findet ihr auf ihrer Autorenseite auf-lose-blaetter.de. Oder ihr nutzt einfach mal die Suchfunktion meines Blogs, dann stoßt ihr auf meine Meinungen zu ihren Büchern :) Wer übrigens mit dem Kindle liest und kindleUnlimited hat, kann ihre Bücher zum Teil kostenlos lesen.

Jetzt aber zum aktuellen Buch "Dünenkind":

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Wellness extrem in "Neun Fremde" von Liane Moriarty

Liane Moriarty ist vor allem durch ihr Buch "Big Little Lies" bekannt - aber ich gestehe, ich habe noch kein Buch von ihr gelesen.

Als es dann von Random House eine Testleser-Aktion für ihr neustes Buch "Neun Fremde" gab, habe ich mein Glück versucht und mich beworben. Mit Erfolg :) Und natürlich hatte ich sehr hohe Erwartungen, denn immerhin hat die Autorin schon einen Nummer 1-Bestseller geschrieben.

Erschienen ist das Buch Ende August im Diana Verlag. Es ist als Hardcover, ebook und Hörbuch erhältlich.

An dieser Stelle vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.