Dienstag, 20. September 2022

Tiefenentspannt mit "Achtsam morden #4 - Im Hier und Jetzt" von Karsten Dusse


Ich liebe die Achtsam Morden- Reihe von Karsten Dusse und habe mich total gefreut, dass es wieder ein neues Buch gibt. Ich hoffe so sehr, dass diese Reihe noch ganz lange weitergeht, denn sie ist eine schöne Abwechslung zu den Krimis und Thrillern, die ich sonst lesen, ohne dass ich auf Morde verzichten muss :D

"Achtsam morden im Hier und Jetzt" ist der mittlerweile vierte Teil. Es gibt dann noch das "Achtsam morden Übungsbuch", aber das ist eher mit einem Augenzwinkern zu betrachten.

Erschienen ist der vorliegende Teil Mitte September im Heyne Verlag. Er ist als Hardcover, ebook und Hörbuch erhältlich.

Leider wieder erstmal nur als Hardcover, wie schon Teil 3. Das finde ich ein bisschen schade, da die ersten zwei Teile als Taschenbuch erschienen sind und sie jetzt nebeneinander im Regal nicht so schön einheitlich aussehen. Aber warten wollte ich auch nicht...

Worum geht's?

Björn Diemel will reden: sowohl über die Einschulung seiner Tochter als auch über das Tantra-Seminar, das er aus Versehen mit seiner Ex-Frau besucht hat. Leider hat ein Unbekannter Björns Achtsamkeitstrainer, Joschka Breitner, krankenhausreif geprügelt – bei dem Versuch, dessen Tagebuch an sich zu bringen. Björn entwendet kurzerhand selbst die Aufzeichnungen seines Therapeuten und macht sich auf die Suche nach dem Täter. Als er entdeckt, dass Joschka Breitner in den frühen 1980er Jahren ein Anhänger Bhagwans war, wird das Tagebuch das Ticket zu einer Reise in die Kinderstube der Achtsamkeit. Der Weg führt nach Indien und in die USA, zu Lebensfreude und Todesgefahr, zu zeitlos erhellenden Weisheiten und den ganz normalen Abgründen der menschlichen Seele. (Klappentext)

Ab zum Tantra-Seminar...

Ach, was soll ich sagen: Ich habe das Buch aufgeschlagen, angefangen zu lesen und mich sofort wohlgefühlt. Wie immer gibt es vor jedem Kapitel Zitate von Achtsamkeitscoach Joschka Breitner, die immer gut zum Inhalt des jeweiligen Kapitels passen. Diese Kleinigkeiten finde ich super.

Auch wenn die Ereignisse in sich abgeschlossen sind, empfehle ich, die Bücher in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Denn nur so kennt man alle Anspielungen, weiß was vorher passiert ist und man weiß einfach mehr, was es mit der ganzen Sache, achtsam Leute zu töten, auf sich hat.

Erzählt wird wieder aus der Sicht von Björn Diemel. Ich mag den Protagonisten sehr, vor allem seine Art und wie er auf Ereignisse in seinem Leben reagiert - durch seine Achtsamkeitsübungen. Hier musste ich oft schmunzeln, er ist sehr sympathisch. Natürlich ist alles auch etwas überspitzt, aber genau das macht den Witz dieses Buches bzw. dieser Reihe aus. Man muss den Humor mögen, bei mir trifft Karsten Dusse damit aber echt einen Nerv.

Inhaltlich beginnt das Buch mit dem Thema Tantra. Das hat mich erst nicht so sehr angesprochen, aber wie es dann umgesetzt wurde, war wieder super. Auch hier wird mit vielen Klischees gespielt, auf die man sich einlassen sollte.

Toll fand ich, dass diesmal der Achtsamkeitscoach Joschka Breitner und dessen Leben noch mehr im Vordergrund steht. Er ist eine sehr wichtige Figur in dieser Reihe und kam bisher fast ein bisschen zu kurz. Deswegen ist es nur recht und billig, auch etwas mehr über ihn und seine Vergangenheit zu erfahren. Dabei darf man sich vom Prolog nicht verwirren lassen. Der hat mich ziemlich irritiert, aber wenn man das weiterliest, klärt sich alles auf.

Insgesamt war ich mal wieder begeistert. Ich hoffe, der nächste Teil lässt nicht zu lange auf sich warten! Von mir gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung für die ganze Reihe!

Eure



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.
Bitte beachtet:
DATENSCHUTZ: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiere ich und bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden!