Donnerstag, 10. Oktober 2019

Wellness extrem in "Neun Fremde" von Liane Moriarty

Liane Moriarty ist vor allem durch ihr Buch "Big Little Lies" bekannt - aber ich gestehe, ich habe noch kein Buch von ihr gelesen.

Als es dann von Random House eine Testleser-Aktion für ihr neustes Buch "Neun Fremde" gab, habe ich mein Glück versucht und mich beworben. Mit Erfolg :) Und natürlich hatte ich sehr hohe Erwartungen, denn immerhin hat die Autorin schon einen Nummer 1-Bestseller geschrieben.

Erschienen ist das Buch Ende August im Diana Verlag. Es ist als Hardcover, ebook und Hörbuch erhältlich.

An dieser Stelle vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst.



Worum geht's?


"Neun Fremde und zehn Tage, die alles verändern: In einem abgelegenen Wellness-Resort treffen fünf Frauen und vier Männer aufeinander, die sich noch nie zuvor begegnet sind. Sie alle sind in einer Krise und wollen ihr altes Leben hinter sich lassen. Bald schon brechen alte Wunden auf und lang gehütete Geheimnisse kommen ans Licht. Denn nichts ist so, wie es scheint in Tranquillum House …" (Quelle: Diana Verlag)

Wellness extrem...


Die Autorin ist zwar bekannt, aber ich habe noch kein Buch von ihr gelesen. Umso gespannter war ich, ob sie mich mit "Neun Freunde" überzeugen kann.

Das Buch ist sehr fließend geschrieben. Nach und nach lernt man die neuen "Fremden" kennen, die sich in einem Wellness Resort einfinden - alle mit ganz unterschiedlichen Zielen. Die einzelnen Kapitel werden dabei aus der jeweiligen Perspektive erzählt, was es einem ermöglicht, die einzelnen Personen, ihre Vorgeschichte und Schicksale, genauer kennenzulernen. Die Autorin hat es hier geschafft, jedem seine unverwechselbaren Eigenheiten zu verpassen, sodass man nicht durcheinander kommt und sie einem während des Lesens gut im Gedächtnis bleiben.

Anfangs ist die Handlung eher ruhig. Man lernt wie gesagt die Personen kennen, aber auch die Chefin des Resorts und die Angestellten. Anfangs scheint noch alles normal zu sein. Hier ist es nicht unbedingt spannend, sondern es geht mehr um die Hintergründe, die aber auch sehr interessant sind.
Dann wird es, wie der Klappentext andeutet, etwas dubios. Beim Lesen habe ich mehrmals die Stirn gerunzelt, denn es war teilweise richtig absurd. Aber trotzdem hat sich alles insgesamt gut eingefügt, sodass es nicht übertrieben war. Es kam auch Spannung auf, auch wenn es sich um einen Roman handelt und nicht etwa um einen Thriller. Das spannende hier sind mehr die menschlichen Abgründe, von denen man eigentlich gar nichts erfahren möchte.

Gut gelöst ist auch der Schluss, denn auch wenn der eigentliche Wellness-Aufenthalt beendet ist, gibt die Autorin einen Ausblick, wie es weitergeht. Das ist eine schöne und gelungene Abrundung.
Die Geschichte ist definitiv etwas, was ich so noch nicht gelesen habe. Da ich das Buch aber an einem faulen Wochenende an einem Tag durchgelesen habe, kann ich nicht anders und vergebe 5 Sterne!

Eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.
Bitte beachtet:
DATENSCHUTZ: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiere ich und bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden!