Dienstag, 26. September 2017

In der Kürze liegt die Würze #1: "Poppy - Verliebt in Paris" von Nicola Doherty

Momentan fehlt mir nicht nur die Zeit, um ausgiebig zu lesen, ich habe außerdem eine richtige Leseflaute. Momentan liegen hier sechs angefangene Bücher unterschiedlichster Genre herum, aber keins kann mich so wirklich fesseln.

Deswegen habe ich mir gedacht, ich probiere es mal mit eShorts und bin auf die "Girls on Tour"-Reihe von Nicola Doherty gestoßen. Es handelt sich bei "Poppy - Verliebt in Paris" um den ersten Teil. Die anderen Teile werde ich euch in Kürze vorstellen.

Das ebook ist Ende 2016 bei Blanvalet erschienen, ca. 60 Seiten lang und für 1,99 Euro zu haben. Alle Infos findet ihr hier.




Worum geht's?


"Paris. Die Stadt der Liebe, die Stadt der Romantik. Der letzte Ort, an den man beruflich reisen will, wenn man sich mitten in einer Single-Phase befindet. Aber es hilft nichts, Poppy muss dorthin, und das ausgerechnet mit ihrem sehr nervigen aber auch verdammt attraktiven Kollegen Charlie. Doch Poppy hat einen Plan, der sich nach ein paar Gläschen Wein mit ihrer Freundin Alice fast perfekt anhört: Tagsüber arbeiten und nachts unverfänglichen Spaß mit Charlie haben. Natürlich wird es komplizierter, als gedacht, aber Poppy bekommt das schon hin – oder etwa nicht?" (Quelle: blanvalet)



Verliebt in Paris...


Eine Rezi über eine Geschichte mir knapp 60 Seiten zu schreiben, ist nicht sooo leicht, denn schließlich will ich nichts spoilern. Aber ich werde es versuchen...

Gut gefallen hat mir, dass man sofort in der Geschichte drin ist. Man lernt die Single-Protagonistin Poppy kennen, die ich sehr um ihren Job als Lektorin beneide :) 
Die Geschichte hält sich nicht mit vielen Nebensächlichkeiten auf, sodass es zu keinen Längen kommt - was bei der Anzahl der Seiten auch wirklich ein großer Negativpunkt wäre.

Schön ist auch das Setting in Paris und das immer wieder französische Floskeln eingeschoben werden. Ich selbst durfte diese wunderschöne Stadt schon dreimal besuchen und habe den ein oder anderen Ort auch wiedererkannt.

Die Sprache ist flüssig und leicht zu lesen. Das macht die Geschichte insgesamt zu einem schönen Zeitvertreib zwischendurch, wenn man mal ein bisschen abschalten will, aber nicht all zu viel Zeit zum Lesen findet. 

Von mir gibt es vier Sterne!

Eure

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.
Bitte beachtet:
DATENSCHUTZ: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiere ich und bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden!