Donnerstag, 14. Mai 2020

Frauenpower in "Zara & Zoe - Tödliche Zwillinge" von Alexander Oetker

Corona hat uns alle immer noch fest im Griff. Während ich am Anfang viel gelesen habe, war es in den letzten Tagen doch ein bisschen weniger. Die Arbeit und das Ausmisten der Wohnung stand mehr im Vordergrund.

Als mich aber "Zara & Zoe - Tödliche Zwillinge" von Alexander Oetker erreichte, musste erst mal wieder gelesen werden. Es handelt sich um den zweiten Teil rund um die ungleichen Zwillinge. "Zara & Zoe - Rache in Marseille" habe ich bereits vor einer Weile gelesen und fand ihn richtig gut. Da kam mir die Fortsetzung gerade recht.

Erschienen ist das Buch Anfang April bei Droemer Knaur. Es ist als Paperback und ebook erhältlich.

An dieser Stelle vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde durch die kostenlose Bereitstellung nicht beeinflusst.

Worum geht's?


"Ein Terror-Anschlag erschüttert San Sebastián. Das Ziel: die Sommerakademie von Friedensnobelpreisträgerin Ashrami Rafiki. Die Opfer: über 1.500 junge Frauen aus aller Welt.
Mit dieser schrecklichen Vorahnung schreckt Terror-Profilerin Zara von Hardenberg aus einem Alptraum hoch. Die beste Profilerin von Europol kann sich jedes Detail merken, entdeckt jeden noch so kleinen Hinweis und ahnt die nächsten Schritte ihrer Gegner voraus – doch sie kann keine Regeln brechen. Und um einen solchen schrecklichen Anschlag zu verhindern, werden legale Mittel nicht ausreichen.
Zara sieht sich gezwungen, erneut ihre Zwillingsschwester Zoë um Hilfe zu bitten. Denn die Profi-Killerin der korsischen Mafia schert sich nicht um Regeln und Gesetze und kennt nur eine einzige Grenze: sich selbst.
Also müssen sie wieder die Rollen tauschen, um den Terror zu stoppen und einen Fall zu lösen, der sie tief in ihre eigene Familiengeschichte führen wird." (Klappentext Droemer Knaur)


Terror trifft Rollentausch...


Auch wenn es sich bei dem Buch um einen abgeschlossenen Band handelt und man den ersten Teil rund um Zara&Zoe nicht unbedingt kennen muss, empfehle ich doch, diesen zuerst zu lesen. Denn dann kann man "Tödliche Zwillinge" noch mehr genießen.

Ich gebe zu, dass mir der Einstieg in diesen Teil dennoch nicht ganz leicht gefallen ist. Gerade am Anfang wechselt oft der Schauplatz, man trifft auf viele Personen - einige sind zwar aus dem ersten Band bekannt, aber ich musste sie auch erst wieder einordnen - und es geht Schlag auf Schlag. Bis man sich an den eigentlich Plot herantastet, dauert es etwas.

Dann kommt aber die aus dem ersten Teil gewohnte Spannung auf, denn eigentlich haben wir hier zwei Handlungsstränge: Einer von Zara und einer von Zoe. Dadurch hat man immer wieder kleine Cliffhanger und will natürlich wissen, wie es bei beiden weitergeht. Schön sind, dass es immer wieder Überschneidungen gibt, wenn die Schwestern miteinander kommunizieren oder interagieren. Das ist sehr gut gelungen.

Wie in "Rache in Marseille" sind auch hier die vorherrschenden Themen Mafiageschäfte auf der einen, Terroranschläge auf der anderen Seiten. Das muss man mögen. Mir hat es sehr gut gefallen, vor allem weil die Radikalisierung und damit verbundene mögliche Terroranschläge sehr aktuelle Themen sind. Gleichzeitig war es aber auch ziemlich erschreckend, denn es wirkte sehr real und manchmal will man gar nicht wissen, was man so alles nicht mitbekommt. Für Spannung auf beiden Seiten ist auf jeden Fall gesorgt.

Ein kleiner Wermutstropfen war für mich, dass mein Highlight aus dem ersten Teil keine Überraschung mehr war. Der Rollentausch der Zwillinge wurde ja nicht nur bereits in Band 1 vollzogen, sondern hier auch im Klappentext angekündigt. Aber so ist es eben, wenn es sich um ein Reihenbuch handelt.

Richtig nachdenklich hat mich allerdings der Schluss gemacht. Auf der einen Seite finde ich, dass der Autor diesen sehr mutig gewählt hat. Auf der anderen Seite kann ich mir aber nicht vorstellen, wie er hier in potentiellen Folgebänden anknüpfen möchte. Ich bin auf jeden Fall gespannt.

Von mir gibt es für diese spannenden Lesestunden 4 Sterne!
Eure

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Hier dürft ihr mir eure Kommentare hinterlassen.
Bitte beachtet:
DATENSCHUTZ: Mit dem Abschicken des Kommentars akzeptiere ich und bin einverstanden, dass meine Daten gespeichert und weiterverarbeitet werden!