Montag, 22. Mai 2017

Romancewoche... Buchvorstellung "Restart - Heute wie damals" von Mela Wagner


Wir freuen uns, dass wir bei der Romancewoche vom 22.-28. Mai dabei sein dürfen. Schaut doch gleich mal auf der Event-Seite auf Facebook vorbei. Hier findet ihr alle Beiträge, Gewinnspiele, Aktionen etc...

"Restart - Heute wie damals" von Mela Wagner







Taschenbuch: 412 Seiten
Erschienen:    28. Februar 2017
Verlag:           Montlake Romance
Sprache:        Deutsch
ISBN-10:       1477822860
ISBN-13:       978-1477822869

Auch als ebook erhältlich!







Wir stellen euch das neue Buch von Mela Wagner vor: "Restart - Heute wie damals". Hier wird die Geschichte der Protagnistin Leni und Paul weitergeführt, die in "Restart - Die Begegnung" begonnen hat.

Die Beiden waren schon in der Schule verliebt, dann schlug das Schicksal zu und sie haben sich aus den Augen verloren. Nach zehn Jahren Funkstille treffen sie sich auf einem Klassentreffen wieder - und die Erinnerungen und Gefühle der Vergangenheit kommen zurück.

Im zweiten Teil "Restart - Heute wie damals" geht die Geschichte von Leni und Paul weiter: Leni lebt in Paris, möchte aber wieder nach Hause zurückkehren. Dort trifft sie Paul, der sie aber von ihr distanziert. Sie merken, dass sie nicht miteinander, aber auch nicht ohneeinander können - und das Gefühlschaos geht von vorne los.

Warum sich Paul so verändert hat und ob nur er ein Geheimnis hat, das erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest :)

Neugierig geworden? Hier eine kleine Leseprobe:


»Leni, Leni meine süße Leni, komm zu mir.« Paul streckt die Arme nach mir aus, während er etwas angeheitert auf einem Klappstuhl am Dach seiner Eltern sitzt und dabei versucht sein Gleichgewicht zu halten. Er unterstreicht sein lässiges Outfit mit einer tief in die Stirn gezogene Baseballkappe. Seine blonden Haare blitzen dabei leicht hervor.

»Sei nicht so laut, du wirst noch deine Eltern aufwecken und ich kann mir vorstellen, was dir blüht, wenn sie dich in diesem Zustand sehen«, kichere ich, setze mich auf seinen Schoß und wehre seine Hände, die sofort versuchen den Weg unter mein T-Shirt zu finden, ab. Grinsend schiebe ich ihn bei jedem Ansatz, mir an die Wäsche zu gehen, weg.

»Leni, du bist so süß, so zuckersüß wie Honig«, raunt Paul in mein Ohr, als er mich vorsichtig an sich zieht und meinen Hals zu liebkosen beginnt. »Komm, du willst es doch auch.« Für einen kurzen Moment gebe ich mich der Sehnsucht hin, ihm endlich nahe zu sein und kuschle mich an seine Schulter. Er sieht es als Bestätigung seiner eindeutigen Avancen. Sein Duft dringt mir in die Nase und automatisch - als hätte er einen Hebel umgelegt - schließe ich meine Augen. Ich genieße den Augenblick, spüre seine Berührungen, sehne mich nach so viel mehr und spreche mir selbst Mut zu. Ich setze mich rittlings auf ihn. Er stöhnt begeistert auf, greift nach meinem Gesäß und zieht es noch etwas näher an sich, sodass ich unter mir seine spürbare Begeisterung wahrnehme. Erschrocken und beschämt senke ich den Kopf. Es fühlt sich so fremd an, dass es mir die Röte ins Gesicht treibt. Er beginnt verwegen zu lachen, als er meine Reaktion bemerkt.

»Du bist so süß, so unerfahren und mädchenhaft. Leni, du weißt gar nicht, wie sehr ich dich begehre.«. Die Farbe seiner Augen wird eins mit dem dunklen Nachthimmel der uns umgibt. Mein in der Brust hämmerndes Herz gibt mir die Gewissheit, nicht schon in Ohnmacht gefallen zu sein. Nervosität vermischt mit Euphorie lösen in meinem Körper unzählige Feuerwerke an Gefühlen aus. Das Kribbeln in meinem Bauch war in seiner Nähe schon immer intensiv, doch das was ich jetzt gerade empfinde, stellt alles in den Schatten. Seine Hände gleiten über meine Haut, wandern an mir hinunter und ertasten Stellen an meinem Körper, die bislang noch unberührt waren. Gänsehaut läuft meinen Rücken hinab. Fordernd zieht er mich an meiner Bluse zu sich, hält dabei stetig meinen Blick fest. Ein verruchtes Lächeln umspielt seinen Mund. Uns trennt nur noch ein Hauch, bevor ich am Ziel meiner Wunschvorstellungen angekommen bin. Ich nehme den Geruch von Alkohol, vermischt mit Zigaretten und Pfefferminze wahr, als unsere Lippen die letzten Millimeter noch trennen. Die Luft zwischen uns beginnt zu vibrieren. Schnelle und heftige Atemzüge dringen aus meiner Kehle.Ich entdecke an seiner rechten Wange ein leichtes Grübchen, das immer sichtbar wird, wenn er lächelt und sofort meine Aufmerksamkeit an sich zieht. Wie oft habe ich mich nach diesem Moment gesehnt. Wie sehr waren meine Träume genau von so einer perfekten Situation geprägt. Nächtelang habe ich fantasiert, ihm endlich auf diese Art und Weise nahe sein zu können. Ich habe sogar ein eigenes Paul-Tagebuch begonnen, das nur ihm und meiner Liebe zu ihm gewidmet ist.

Das reicht euch noch nicht? Die vollständige Leseprobe findet ihr auf der Seite zum Buch.


Ich habe das Buch ohne den ersten Teil gelesen, was absolut möglich ist. Allerdings denke ich, dass man sich noch besser in die Figuren hineinfühlen kann, wenn man auch den ersten Band kennt - also holt euch am besten gleich beide :)

Sehr gut gefallen hat mir aber nicht nur die tolle Protagonistin Leni, sondern auch der Schreibstil. Man versinkt förmlich im Buch. Einfach toll!

Und wenn ihr wissen wollt, wie das Buch den Lesern gefällt, dann schaut doch mal bei Miss Rose's Bücherwelt vorbei! Dort wartet eine Rezi auf euch!

Ich hoffe, ich konnte euch etwas neugierig machen!
Eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen