Donnerstag, 2. März 2017

"Trust Again" von Mona Kasten

Ich experimentiere gerne und wage ich auch mal an Neues. Da mir mein letzter Ausflug in das Genre so gut gefallen hat, wagte ich mich mit dem 2. Band von Mona Kastens Reihe wieder in die Gefilde von New Adult Romanen.



Darum geht es: 

Sie hat mit der Liebe abgeschlossen - Er weigert sich, sie aufzugeben.

In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...


So hat es mir gefallen:

Nachdem mir der erste Band schon so gut gefallen hat, bin ich auch vom zweiten total begeistert.

Mit Dawn liefert uns Mona einen absolut liebenswerten und tollen Charakter, den man sich durchaus als Freundin vorstellen kann. Ihr Pendant in diesem Buch bildet Spencer, den ich bereits im ersten Band äußerst heiß fand.
Wie für die Bücher dieses Genres typisch haben beide ein großes Geheimnis, das ihre Liebe verhindert. Ich empfand beide dieses mal als sehr nachvollziehbar und gar nicht mal so abwegig.

Was das Buch für mich besonders macht, sind die erotischen Szenen. Ich bin da ja immer ein wenig skeptisch. Wenn ich einen Erotikroman lese, dann weiß  ich worauf ich mich einlasse. In anderen Büchern ist das immer eine schmale Gradwanderung. Mona Kasten meistert dies aber auf grandiose Art und Weise.

Auch sonst empfand ich die Sprache und Wortwahl als sehr angemessen und gut. Einige Beschreibungen haben mir sehr gut gefallen, so dass sie auch jetzt noch in meinem Kopf umherschwirren.

Fazit:

Alles in allem ist der zweite Band sogar noch einen Ticken besser als der erste Band. Ich war begeistert und hatte tolle Lesestunden. Ich empfehle das Buch nicht nur Liebhabern des Genres und vergebe 5 von 5 Punkten.

1 Kommentar:

  1. Hey :)
    Toll, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Mir hat es ebenfalls gut gefallen, allerdings fand ich den ersten Band etwas besser. Bei Büchern dieses Genres ist das bei mir aber auch meistens der Fall.
    Ich bin schon ganz gespannt auf den dritten Band.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen