Samstag, 14. Januar 2017

Liebe geht durch den Magen in "Taste of Love - Geheimzutat Liebe" von Poppy J. Anderson

Ein gutes Buch, etwas leckeres zu essen und ganz viel Liebe - mehr braucht man doch eigentlich nicht, um glücklich zu sein, oder? Deswegen habe ich mich sehr gefreut, dass ich bei der Leserunde der Lesejury zu "Taste of Love - Geheimzutat Liebe" von Poppy J. Anderson mitmachen durfte. Ein weiteres Highlight: Die Autorin war bei der Leserunde mit dabei und hat alle unsere Fragen beantwortet :) Übrigens handelt es sich bei diesem Buch um den ersten Teil der "Taste of Love"-Reihe - wir dürfen uns also auf weitere Bücher freuen!

Das Buch erscheint am 13. Januar 2017 bei Bastei Lübbe. Erhältlich wird es als Paperback, ebook oder Hörbuch sein. Hier könnt ihr euch auch eine XXL-Leseprobe auf euren Reader laden.




Worum geht's?


"Eine Prise davon macht jedes Essen besser – Geheimzutat Liebe
Andrew Knight ist neuer Stern am Bostoner Gastrohimmel – doch mittlerweile total ausgebrannt. Beim spontanen Kurzurlaub in Maine trifft er auf Brooke Day, die den lokalen kulinarischen Geheimtipp leitet und nicht ahnt, wer sich da bei ihr einquartiert. Gemeinsam machen sie aus dem bisher erfolglosen Geheimtipp eine In-Location, und Andrew hat zum ersten Mal seit Jahren wieder Spaß beim Kochen. Doch kann Brooke ihm verzeihen, dass er ihr nicht die Wahrheit gesagt hat?" (Quelle: Lübbe)

Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen...


... und das nicht nur wegen den leckeren Gerichten, die in diesem Buch gekocht werden :)
"Taste of Love" ist ein richtig schöner, schnulziger, natürlich auch etwas vorhersehbarer Roman, den man am besten liest, um gute Laune zu bekommen. Denn das Herz wird hier auf jeden Fall gut bedient. 

Im Mittelpunkt der Geschichte stehen der Sternekoch Andrew Knight mit eigenem Edel-Restaurant in Boston und Brooke Day, die übergangsweise das Lokal ihrer Eltern in Maine führt - mit leckerem Essen, aber leider auch mit Abriss-Charme. Natürlich könnten diese beiden Charaktere unterschiedlicher nicht sein und genau das macht den Reiz dieses Buches aus. Schon bei der ersten Begegnung der Beiden weiß man, es wird einiges schief laufen und der ein oder andere Schlagabtausch folgen. Die weitere Entwicklung... da möchte ich nicht spoilern, aber als Leser dieses Genres kann man es erahnen :)

Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Andrew und Brooke, wobei die Er-Perspektive immer erhalten bleibt. Die Wechsel sind aber immer sehr deutlich, sodass man beim Lesen nicht durcheinander kommt.

Besonders schön fand ich, dass das Buch zwar einen gewissen Kitsch inne hat, damit aber nicht übertrieben wird. Es gibt auch einige ernste Passagen, die dafür sorgen, dass die Geschichte etwas an Tiefe gewinnt und auch den Leser dazu anregen, mal darüber nachzudenken, was das Wichtigste im Leben sein sollte.

Gekocht wird natürlich auch - und ich sage euch, da wird einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Ein Rezept habe ich sogar nachgekocht: Brookes Lieblingssandwich mit Hähnchenbrust, Avocado und Kürbis ist wirklich der Hammer. 

Der Schreibstil ist richtig schön - flüssig, witzig und einfach angenehm zu lesen. Man legt das Buch nur ungern zur Seite!

Insgesamt hat mich das Buch wirklich überzeugt und ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Teile der Taste of Love-Reihe! 4,5 Sterne von mir!

Kennt ihr auch Bücher, in denen so lecker gekocht wird, dass ihr am liebsten mitessen möchtet? Lasst es mich wissen...
Eure


1 Kommentar:

  1. Hallo Jasmin

    Eine sehr schöne Besprechung von dir. Appetit habe ich immer. Ob ich dieses Buch lesen soll? Has du während des Lesens mehr gegessen?

    Liebe Grüße,
    Gisela

    AntwortenLöschen