Montag, 24. Juli 2017

Auf in die Vergangenheit in "Auf ewig dein" von Eva Völler

Vor kurzem erreichte mich ein ganz tolles Paket von Bastei Lübbe - vielen Dank dafür! Darin war nicht nur das neue Buch von Eva Völler "Auf ewig dein", sondern auch ein passender Kaffeebecher. Allein weil mich das Cover so verzaubert hat und ich seit "Rubinrot" von Kerstin Gier endlich mal wieder einen schönen Zeitreise-Roman lesen wollte, habe ich mich sofort auf das Buch gestürzt und was soll ich sagen: Ich habe es an einem Wochenende verschlungen.

Bei dem Buch handelt sich um den ersten Teil der "Time School"-Reihe, der vor drei Tagen erschienen ist. Erhältlich ist es als Hardcover, ebook oder Hörbuch bei one von Bastei Lübbe. Alle Infos zum Buch findet ihr hier.

Samstag, 22. Juli 2017

Puppenliebe in "Das Porzellanmädchen" von Max Bentow

Ich liebe die Thriller von Max Bentow und seine Reihe rund um den Ermittler Nils Trojan (meine Rezension zum Traummacher findet ihr hier) hat mich wirklich begeistert. Deswegen war ich auf der einen Seite richtig froh, dass sein neues Buch "Das Porzellanmädchen" erschien, aber andererseits auch etwas wehmütig, dass das Buch für sich alleine steht und man auf Nils Trojan verzichten muss.

Das Cover hat mir auf jeden Fall schon mal sehr gut gefallen und ich finde es super, dass es sich sehr von den Vorgängern unterscheidet, da so deutlich wird, dass es sich um etwas neues handelt.

Erschienen ist "Das Porzellanmädchen" letzte Woche bei Goldmann. Ihr erhaltet es als Paperback oder ebook. Eine Leseprobe und weitere Infos findet ihr auf der Seite des Autors.

Donnerstag, 20. Juli 2017

"Feel Again" von Mona Kasten

Ich bin ein Freund von Buchreihen. Klar ist es Anfang etwas lästig, wenn man monate- oder sogar jahrelang auf die Fortsetzung warten muss, aber meist empfinde ich die Story umfassender. In den letzten Jahren sind Trilogien zu Klassikern geworden. Bei New Adult Reihen existieren meist verschiedene Protagonisten in den einzelnen Bänden. Dies finde ich nicht so attraktiv, so dass es für mich kaum einen Anreiz bietet, den Folgeband zu kaufen. Bei Mona Kastens Again-Reihe war das anders. Hier habe ich dem Erscheinen des letzten Bandes regelrecht entgegen gefiebert. Vor allem Monas Schreibstil hat mir so viel Spaß gemacht, dass es für mich außer Frage stand, den letzten Band zu lesen. Wie ist das denn bei euch so?

Dienstag, 18. Juli 2017

Gewinnspiel Runde im Juli

Hallo ihr Lieben,

endlich ist es soweit und das versprochene Gewinnspiel ist da. Bei uns hat sich im Juni und Juli ganz schön die Arbeit angehäuft, aber nun sind wir durch. Sicherlich dauert es noch ein paar Tage bis alles wieder wie gewohnt läuft. Wir haben uns daher entschieden, diesen Monat nicht nur ein, sondern gleich zwei Bücher rauszuhauen, natürlich wieder in Kooperation mit BücherFieber.



Montag, 17. Juli 2017

Schlaflose Nächte mit "Insomnia" von Jilliane Hoffman

Gleich vorweg: Mal wieder so ein Buch, dass viel zu lange im Regal stand und ich mich jetzt richtig ärgere, dass ich es nicht sofort gelesen habe. Allein das Cover ist meiner Meinung nach ein echter Hingucker, aber der Inhalt hat mir wirklich schlaflose Nächte bereitet: Das lag natürlich zum einen an der Spannung und dass ich unbedingt weiterlesen wollte, zum anderen aber auch daran, dass mich die Story so mitgerissen hat, dass ich lieber zweimal überprüft habe, ob meine Wohnung wirklich abgeschlossen ist. "Insomnia" ist wirklich nichts für schwache Nerven. Aber das ist man ja von Jilliane Hoffman schon gewohnt.

Erschienen ist das Buch als Hardcover, Taschenbuch und ebook Ende 2016 bei Wunderlich. Es handelt sich um den zweiten Fall für FBI-Agent Bobby Dees, der auf das Aufspüren verschwundener Kinder und Jugendliche spezialisiert ist. Den ersten Fall "Mädchenfänger" kenne ich nicht, aber das ist kein Problem. Es lässt sich komplett unabhängig lesen.

Samstag, 15. Juli 2017

Eine unvergleichliche Buchhandlung in "Das Haus der vergessenen Bücher" von Christopher Morley



Es ist schon eine Weile her, da habe ich "Eine Buchhandlung auf Reisen" von Christopher Morley gelesen und dann festgestellt, dass es sich um ein Prequel zum eigentlichen Buch "Das Haus der vergessenen Bücher" handelt. Das war natürlich nicht schlimm - im Gegenteil: So hatte ich Gelegenheit nochmals in die Welt des etwas verschrobenen Buchhändlers Roger Mifflin einzutauchen.

Erschienen ist das Buch 2014 im Atlantik Verlag. Ihr erhaltet es als Hardcover, Taschenbuch oder ebook. Alle Infos zum Buch findet ihr hier.


Donnerstag, 13. Juli 2017

Vampirgeschichten sind nicht tot: "161011" von Aurela L. Night

Ich glaube jeder Lesewütige, der etwa mein Jahrgang ist, hat mehr als eine Vampirgeschichte gelesen. Ganz groß war damals die ganze Twilight-Saga sowie die Bücher zur US-Erfolgsserie Vampire Diaries. Mich persönlich haben noch sehr lange die Bücher von Lynsay Sands und Mary Janice Davidson begleitet. Danach brauchte ich erst einmal Abstand von Geschichten mit Vampiren. Oftmals höre ich auch in meinem lesenden Umfeld, dass diese Storys ausgelutscht sind. Als Anhängerin des Tagträumer Verlags habe ich es mir dennoch nicht nehmen lassen "161011" von Aurelia L. Night zu lesen, trotz den Vampiren.