Mittwoch, 21. Februar 2018

Vergangenheit trifft Gegenwart in "Winterfrau und Frühlingsmädchen" von Heike Fröhling

Von Heike Fröhling habe ich schon einige Bücher gelesen. Allerdings waren das immer ihre Thriller, die sie unter dem Pseudonym Leonie Haubrich veröffentlicht hat. Hier findet ihr meine letzte Rezi zu "Aus dem Dunkel"

Da mir die Thriller immer sehr gut gefallen haben, wollte ich jetzt auch mal die andere Seite der Autorin kennenlernen und habe mich deswegen sehr über ein Rezensionsexemplar ihres neusten Romans "Winterfrau und Frühlingsmädchen" gefreut. Vielen Dank, liebe Heike!

Das Buch ist als ebook exklusiv auf amazon erhältlich, kindleunlimited-Leser lesen kostenlos. Das Taschenbuch erhaltet ihr aber überall im Buchhandel. 

Montag, 19. Februar 2018

Buchboxen im Test #4: The Bookish Prophet Box Januar 2018



Es war mal wieder soweit und ich habe mir eine weitere Buchbox gegönnt. Nachdem ich von der letzten Jahr etwas enttäuscht war, hatte ich mich diesmal für die Bookish Prophet Box entschieden. Ich habe diese Box schon länger auf Facebook verfolgt und der Inhalt hat mir immer sehr gut gefallen.

Die Januar-Box stand unter dem Motto "Zwischen Leben und Tod" und hat 29,95 Euro plus Versand (4,99 Euro), also insgesamt 34,94 Euro gekostet.

Samstag, 17. Februar 2018

Samuel Hoenig beantwortet wieder Fragen in "Eine Leiche auf Abwegen" von Jeff Cohen

Schon vor einer Weile habe ich den ersten Teil "Eine Leiche riskiert Kopf und Kragen" rund um den Fragenbeantworter Samuel Hoenig gelesen und war wirklich begeistert. Der Protagonist hat das Asperger-Syndrom und sieht die Welt deswegen komplett rational. Dementsprechend anders geht er auch an die Beantwortung der Fragen an, die ihm gestellt werden.

Als ich gesehen habe, dass ein zweiter Teil erscheint, habe ich dem Termin entgegengefiebert. Mitte Januar war es dann endlich so weit. Im Blanvalet-Verlag erschien das Buch. Ihr erhaltet es als Taschenbuch oder ebook.

Mittwoch, 14. Februar 2018

Halt dich von der Mafia fern in "Pseudonyme küsst man nicht" von Vera Nentwich

Vor knapp zwei Jahren ist die Autorin Vera Nentwich mir in der Krimiwoche auf Facebook über den Weg gelaufen und ihre Live-Lesung konnte mich total begeistern. Sie ist einfach so sympathisch, dass ihre Bücher gar nicht schlecht sein können :) Denn ihren Humor verarbeitet sie in ihren Büchern. 

Bisher habe ich mich mit "Liebe vertagen, Mörder jagen" eher an ihre Cosy Crime-Bücher gewagt. Jetzt kam ihr neues Buch "Pseudonyme küsst man nicht" raus, das eine reine Liebesgeschichte ist. Aber ein bisschen Crime ist auch enthalten :)

Erhältlich ist das Buch auf amazon, entweder als Taschenbuch oder als ebook. Kindle unlimited-Leser können es sogar kostenlos lesen. 

Ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich für das Reziexemplar und die tolle Widmung!

Montag, 12. Februar 2018

Killerviren in "Sturzflug" von Alex Kava - mit Gewinnspiel

Ich melde mich aus einer kleinen Blogpause zurück und habe nicht nur eine Rezension, sondern auch ein Gewinnspiel mit im Gepäck.

Wer uns auf Facebook folgt weiß, dass uns der Diana Verlag nicht nur ein Leseexemplar von "Sturzflug" von Alex Kava zur Verfügung gestellt hat, sondern ein weiteres, das wir jetzt unter euch verlosen dürfen. Wenn ihr den Thriller gerne lesen möchtet, hinterlasst doch einfach einen kurzen Kommentar. Ein weiteres Los könnt ihr euch auf unserer Facebookseite sichern.

Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, 18. Februar 2018 um 22.00 Uhr!

Erschienen ist "Sturzflug" im Dezember 2017. Ihr erhaltet es als Taschenbuch und ebook.