Montag, 15. August 2016

Königliches lesen mit "Royal #1 - Ein Leben aus Glas" und "Royal #2 - Ein Königreich aus Seide" von Valentina Fast


Manchmal will man doch einfach in eine königliche Welt abtauchen und mit schönen Fast-Prinzessinnen um die Wette fiebern, wenn sie versuchen das Herz des Prinzen zu erobern, oder? Ich fand die Selection-Reihe ja schon total gut und als ich dann bei Impress die Royal-Reihe entdeckt habe, wusste ich sofort, dass ich die Bücher einfach lesen MUSS.
Und die Überraschung: Ich habe von Impress nicht nur den ersten, sondern auch gleich den zweiten Teil als Leseexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen Dank dafür!

Bei der Royal-Reihe von Valentina Fast handelt es sich um sechs Bücher, die in Viterra, einem Königreich unter einer Glaskuppel, spielen. Für alle Reihenliebhaber eine gute Nachricht:



Alle sechs Teile sind bereits erschienen!
#1: Royal - Ein Leben aus Glas              #2: Royal - Ein Königreich aus Seide
#3: Royal - Ein Schloss aus Alabaster    #4: Royal - Eine Krone aus Stahl
#5: Royal - Eine Hochzeit aus Brokat    #6: Royal - Eine Liebe aus Samt

Alle Bände gibt es für je 3,99 € als ebook - einfach auf den Titel klicken und ihr kommt direkt zur Verlagsseite.

Worum geht's?


Royal - Ein Leben aus Glas

"Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel, ist der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen die atomare Katastrophe überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen …" (Quelle: Impress)




Royal - Ein Königreich aus Seide

"Die entscheidenden Tage des Wettbewerbs um die Gunst des unbekannten Prinzen haben begonnen. Tatyana und den anderen Mädchen wird die erste Aufgabe zugewiesen und sie erfordert nicht wenig Einfallsreichtum und Geschick. Gleichzeitig beginnen sich die vier möglichen Prinzen Abend für Abend mit jedem der Mädchen zu treffen. Die Spannung steigt. Mit wem wird wohl Tatyana ausgehen müssen? Und was, wenn er sie nicht mag? Doch dann passiert eines Nachts etwas, mit dem sie am wenigsten gerechnet hat…" (Quelle: Impress)



Der Kampf um die Krone beginnt...


Bevor es zu meiner Meinung geht, gibt es noch einen kleinen Tipp von mir: Wenn ihr diese Reihe lesen wollte, dann besorgt euch gleich alle Teile und ladet sie auf dem Reader, denn die Bände enden mit gemeinen Cliffhanger, sodass man einfach sofort weiterlesen möchte. Außerdem sind die einzelnen Teile wirklich sehr flink weggelesen - um so schöner war es, dann gleich mit dem nächsten zu beginnen.

Jetzt aber zur eigentlichen Rezension:
Der Einstieg in den ersten Teil ist mir sehr leicht gefallen. Die Protagonistin Tatyana und ihr bisheriges Leben wird sehr anschaulich vorgestellt, sodass man sich von allem ein Bild machen kann. Die Autorin hält sich auch gar nicht lange damit auf, um den heißen Brei herumzureden: Es geht gleich zur Sachen, denn das Casting für die zukünftige Braut des Prinzen von Viterra steht an. Ich kann nicht zu sehr darauf eingehen, da ich sonst zu viel vom Inhalt verraten würde, nur so viel: Natürlich ist Tatyana nicht das typische Girly, das unbedingt und um jeden Preis den Prinzen haben will. Das wäre ja sonst langweilig :) Das hat mir sehr gut gefallen, allerdings ging sie mir auch manchmal auf die Nerven, weil Tatyana schon "Everybodys Darling" ist: Sie ist hübsch, aber nicht eingebildet, sehr nett und höflich, künstlerisch begabt, ehrlich und so weiter. Alles tolle Eigenschaften, die wunderbar sind, allerdings hätte ich mir doch auch mal den ein oder anderen Fehltritt gewünscht :) Vielleicht macht sie ja in dieser Hinsicht in den Folgebänden noch eine Entwicklung durch.

Toll fand ich, dass man wirklich sehr gut in die royale Welt abtauchen konnte. Der Palast, die Gärten, die Kleider... alles ist sehr detailliert beschrieben und so kann man der realen Welt wirklich gut entfliehen. Schade fand ich allerdings, dass sehr wenig über die Kuppel gesprochen wird: Am Anfang wird erwähnt, warum es die Kuppel gibt und dass sie Schutz bietet, aber dann gerät sie etwas in Vergessenheit. Das ist etwas schade, weil mich gerade die Glaskuppel an der Geschichte gereizt hat. So könnte sie auch an jeder anderen Stelle auf der Welt spielen - und auch zu jeder anderen Zeit. Denn die Geschichte spielt zwar in der Zukunft, aber das bekommt man nur am Rande mit. Während die Gesellschaft an einigen Schritten sehr fortschrittlich zu sein scheint, hinkt sie an anderen Stellen ziemlich hinterher. Dieser Mischmasch war nicht immer logisch für mich, hier hätte die Autorin ruhig konsequenter sein dürfen.

Der zweite Teil beginnt dann mit einem Prolog, der mich wirklich umgehen haut. Denn im ersten Teil kommt Tatyana schon ein bisschen naiv rüber. Im Prolog allerdings zeigt sie eine ganz andere Seite. Der ist nämlich erzählend gestaltet, das heißt sie berichtet aus der späteren Sicht. Eine richtig tolle und gelungene Idee, da man noch mehr Lust aufs Weiterlesen bekommt.

Dann schließt der zweite Teil aber nahtlos an den ersten an, so als ob einfach ein neues Kapitel beginnt. Deswegen unbedingt den zweiten gleich bereitlegen :) Leider geht es dann meiner Meinung nach ein bisschen schleppend voran. Das ewige Liebes-Hin und Her hat mich etwas genervt. Ich wollte die ganze Zeit ins Buch schreien: Wenn du ihn liebst, dann nimm ihn und sei nicht so kindisch! Ich mag es einfach nicht, wenn Protagonistinnen eigentlich etwas wollen, das Gegenteil sagen, aber dann enttäuscht sind, wenn die Protagonisten nicht so reagieren, wie sie es sich eigentlich vorgestellt haben... Mädels, wir können das doch besser :)

Zwischendrin wird es aber wieder richtig spannend. Denn anscheinend gibt es einen Angriff auf die Kuppel. Ich habe mich gefreut, als diese wieder Thema wurde. Denn sie rückt mir etwas zu sehr in den Hintergrund. Ich würde einfach gern erfahren, was es damit auf sich hat und welche Aktivitäten sich draußen abspielen. Ich bin mir sicher, da wird es noch einen großen Knall geben. Und das wird sicher richtig spannend.

Am Ende des zweiten Teiles rückt dann auch die erste Entscheidung heran. Etwas vorhersehbar ist, dass Tatyana nicht nur beim Volk, sondern auch bei der Aufgabe sehr gut abschneidet. Aufgelöst wird die Entscheidung zwar nicht ganz, sondern es gibt wieder einen richtigen Cliffhanger. Aber ich denke, ich weiß wie es weitergeht - sonst würde es ja nicht noch vier weitere Teile geben :)

Der Schreibstil war bei beiden Teilen sehr schön flüssig und deswegen gut zu lesen. Gefallen haben mir auch die Überschriften der Kapitel, hier hat sich die Autorin wirklich Gedanken gemacht. Normalerweise lese ich ja immer über Überschriften hinweg, weil ich sie nicht für relevant halte, hier aber haben sie wirklich sehr gut gepasst.

Insgesamt finde ich, dass die Royal-Reihe schön zu lesen und richtig romantisch ist. Ich werde sie auf alle Fälle weiter verfolgen. Allerdings gibt es auch einige Schwächen. Deswegen würde ich den ersten beiden Teilen 3 Sterne geben.

Wer kennt die Reihe - oder ähnliche? Ich freue mich auf eure Meinungen und Empfehlungen!
Eure

1 Kommentar:

  1. Hei

    Ich hab bisher bis Band 3 gelesen und mag die Reihe gerne. Den Schreibstil finde ich manchmal ein wenig zu "einfach" oder gar plump (vorallem die Dialoge), das Hin und Her zwischen Tanya und Phillip nervt mich, aber sonst find ich es top. Bin mega gespannt, was denn nun ausserhalb der Kuppel passiert.

    Liebe Grüsse
    Katy

    AntwortenLöschen