Montag, 20. Juni 2016

Rückblick: Die ersten Krimi- und Thrillerwoche auf Facebook



Jetzt ist sie auch schon wieder vorbei: Die erste Krimi- und Thrillerwoche auf Facebook! Anfang letzter Woche habe ich euch ja schon berichtet, dass ich als großer Krimifan daran teilnehmen werde. Und was soll ich sagen? Es hat sich wirklich gelohnt! Es war so viel los, dass ich euch an dieser Stelle nur ein paar Highlights zusammenfassen kann. Vielen Dank an dieser Stelle auch an Tanja Rösch, die uns so super durch die Woche geführt hat.


Los ging es schon am Montag mit einem wirklich kniffligen Eröffnungsgewinnspiel. Nach einiger Recherchearbeit konnte ich auch alle Fragen richtig beantworten, dann war mir aber die Glücksfee nicht ganz so hold und ich habe das riesige Buchpaket nicht gewonnen. Dafür gab es einen Trostpreis, und zwar das Buch "Eisenberg" von Andreas Föhr. Vielen Dank!
Aber es gab nicht nur Gewinnspiele: scarlett von scarlett59 hat auf ihrem Blog ein tolles Interview mit Wiebke Lorenz geführt - schaut doch mal vorbei.
Die Live-Lesungen am Abend mit Leonie Haubrich und Till Raether habe ich leider verpasst - wie ihr wisst, war ich an dem Abend ja bei der Lesung von Sophie Kinsella.

Leif Tewes: http://www.leif-tewes.de/
Am Dienstag kam dann ein weiteres Highlight für mich: Eva Almstädt, eine Autorin die ich sehr gerne mag, veröffentlichte einen Textschnipsel aus ihrem neuen Krimi "Ostseetod". Für meinen Geschmack war dieser zwar viel zu kurz, aber das Buch ist natürlich trotzdem auf meine Wunschliste gewandert.
Mal etwas ganz anderes war die Speed-Lesung von Jannes C. Cramer aus seinem Buch "(W)ehe du gehst". Die hat nur 5 Minuten gedauert, aber Lust auf mehr gemacht. Ich kannte den Autor vorher nicht, aber jetzt bin ich neugierig.
Abends gab es dann noch eine Lesung mit Leif Tewes - ich glaube ich habe noch nie bei einer Krimilesung so geschmunzelt. Es war echt toll und das Buch hört sich super an!

Am Mittwoch konnte ich leider nicht bei allen Lesungen teilnehmen, es wurde einfach zu viel geboten :) Allerdings habe ich mir die Live-Lesung mit Wiebke Lorenz und ihrem neuen Buch "Bald ruhest du auch" angehört und ich habe richtig Lust auf das Buch bekommen, obwohl - das muss ich zugeben - mich "Allerliebste Schwester" nicht überzeugen konnte.

Vera Nentwich:
http://www.vera-nentwich.de/
Ein kleines Highlight gab es dann am Donnerstag für mich: Es gab eine Speed-Lesung von Vera Nentwich - die Autorin habe ich vorher noch nicht gekannt, aber ich bin froh, sie entdeckt zu haben. Sie hat einen Dialog im Dialekt vorgetragen, der es so leider nicht ins Buch geschafft hat. Aber es war herrlich! Abends gab es dann die Live-Lesung von Andreas Föhr, der aus "Eisenberg" gelesen hat. Das habe ich ganz entspannt mitverfolgt, weil das Buch ja dank des "Trostpreises" vom ersten Tag schon auf meinem SuB liegt.

Freitag war für mich ganz schlimm. Da ich Familienbesuch hatte, konnte ich nicht so wie ich wollte. Zwar habe ich immer mal aufs Handy geschielt, um nicht alles zu verpassen, aber letztendlich habe ich dann abends so viel wie möglich nachgeholt. Es gab eine tolle Live-Lesung von Vera Nentwich, die ich mir nicht entgehen lassen konnte, nachdem ich am Donnerstag schon ihr Fan geworden bin. Außerdem hat Christine Drews einen Textschnipsel aus ihrem Krimi "Denn mir entkommst du nicht" veröffentlicht - und um dieses Buch schleiche ich ja schon eine Weile herum. Und dann wird man so angefixt....

Der Samstag startete mit einer Speed-Lesung von Mario Giordano und seinem neuen Cosy-Krimi "Tante Poldi und die Früchte des Herren". Das Buch hatte ich schon gelesen, aber die Lesung mit dem Autor war trotzdem witzig. Nachmittags gab es dann einen Live-Chat mit Christine Drews. Ich selbst habe zwar keine Fragen gestellt, aber gespannt verfolgt, was die Autorin so zu erzählen hatte. Abgerundet wurde der Tag mit einer tollen Lesung von Felix Leibrock und seinem Weimar-Krimi "Eisesgrün".

Jan Chorin: http://www.rowohlt.de/autor/jan-chorin.html
Schneller als man gucken konnte war dann auch schon Sonntag und der letzte Tag der Krimiwoche brach an. Auch da gab es Live-Chats und einige Lesungen. Ich habe mich total über die Lesung vonTibor Rode gefreut. Er hat aus dem "Mona-Lisa-Virus" gelesen. Also muss ich das Buch jetzt endlich mal in die Hand nehmen :) Für mich gab es nochmal ein kleines Highlight am Ende: Ich habe ein signiertes Exemplar des Papst-Krimis "O sole mio" von Jan Chorin gewonnen. Juhu!

Mein Fazit: Tolle Lesungen, tolle Aktionen, tolle Gespräche mit anderen begeisterten Lesern und eine Wunschliste, die ins unermessliche gewachsen ist! Schön war es auch, tolle neue Autoren zu entdecken, auf die ich mich schon richtig freue. Ich hoffe, die Krimiwoche wird es wieder geben, denn es hat wahnsinnig Spaß gemacht!

Falls ihr einige Lesungen verpasst habt oder euch die ein oder andere einfach nochmal anschauen wollt, dann schaut dich mal auf den YouTube-Kanal zur Krimiwoche. Dort findet ihr alle Videos zum immer wieder anschauen :)

Wer von euch war auch bei der Krimiwoche dabei? Gibt es Highlights? Hättet ihr auch mal Lust, bei so einer Veranstaltung dabei zu sein? Ich freue mich auf eure Kommentare!
Eure

Kommentare:

  1. Liebe Jasmin, das hast Du toll geschrieben! Ich bleibe gleich als Leserin und stöber noch ein bisschen auf Deinem Blog. Ich freu mich natürlich auch über einen Gegenbesuch von Dir ;-) Viele Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob!
      Ich geh jetzt mal bei dir stöbern :)
      Liebe Grüße
      Jasmin

      Löschen
  2. Bei der Krimiwoche war ich auch als Leser dabei! Es war supertoll und ich freue mich auf die kommende Krimiwoche im nächsten Jahr! Super tolle Seite hast du hier.

    AntwortenLöschen