Mittwoch, 15. Juni 2016

Lesung mit der "Mother of Shopaholic" Sophie Kinsella in Berlin

Ich bin ja schon sehr lange Fan von Sophie Kinsella und ihren Becky Bloomwood-Büchern. Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich während meiner Abizeit Probleme hatte, von den Büchern weg und an den Schreibtisch zu kommen :)

Und dann entdecke ich auf Facebook ein Gewinnspiel des Goldmann Verlags: Karten für die Lesung mit Sophie Kinsella in Berlin zum Erscheinen ihres neuen Shopaholic-Romans "Shopaholic & Family". Da musste ich mein Glück versuchen und wurde tatsächlich eingeladen - juhu!



Leider begann der Abend dann mit einigen Hindernissen. Da mich die Berliner Verkehrsbetriebe gnadenlos im Stich gelassen haben (mehrere Busse sind ausgefallen), musste ich mich zu Fuß auf den Weg zur Britischen Botschaft machen. Und ich kann euch sagen: Die Straße des 17. Juni zieht sich ewig in die Länge :) Aber letztendlich habe ich es - außer Puste und mit hochrotem Kopf - doch noch rechtzeitig geschafft.

Der Abend begann mit den Begrüßungsworten des Britischen Botschafters, der sich dann selbst mal als Inspiration für einen neuen Kinsella-Roman vorgeschlagen hat - sehr sympathisch wie ich finde.

Aber dann begann natürlich das Highlight des Abends: Die Lesung der Autorin höchstpersönlich aus ihrem neuen Buch! Ich war von ihrem britischen Akzent hin und weg. Die deutschen Teile wurden von Wolke Hegenbarth gelesen, die sich wirklich sehr gut in Becky hineinversetzt und so den Abend sehr unterhaltsam gestaltet hat. Es wurde mehr als einmal laut gelacht - und so soll das natürlich auch sein.

Inhaltlich war das Buch für mich jetzt nicht mehr überraschend, denn in meiner Zeit in London erschien das Buch bereits auf Englisch. Dort habe ich dann die Gunst der Stunde genutzt und nicht nur den neuen Teil, sondern auch die Vorgänger nochmal gelesen. Ich möchte nicht spoilern, aber kann auch den mittlerweile achten Teil rund um Becky und ihren Familie jedem Leser ans Herz legen, der Lust auf frische Unterhaltung hat.

Es wurde aber nicht nur gelesen, Sophie Kinsella stand auch Rede und Antwort. So erzählte sie von ihren "harten" Roman-Recherchen in Las Vegas und dass sie auch mal gerne für einen Roman auf Barbados recherchieren würde - ein halbes Jahr oder so :)
Vielleicht für einen neuen Becky-Roman? Da ich nach dem Lesen von "Shopaholic & Family" das Gefühl hatte, dass die Reihe beendet sei, habe ich meinen ganzen Mut zusammengenommen und sie am Ende ganz direkt gefragt: Wird es einen weiteren Shopaholic-Roman geben? Achtung, Trommelwirbel bitte: Ja, wird es. Zwar wird es jetzt erst mal eine Pause geben und die Autorin wird sich anderen Buchprojekten widmen, aber Becky wird auf jeden Fall wieder auftauchen. Wir dürfen also gespannt sein!

Und was wäre eine Lesung ohne danach eine begehrte Signatur in sein Buch zu bekommen? Die Schlange war lang, aber ich habe es trotzdem geschafft und mir meine Ausgabe signieren lassen. Ein schönes Gefühl :) Danke an dieser Stelle auch an meine langjährige Freundin Jasmin, die mich nicht nur begleitet, sondern auch die tollen Fotos geschossen hat!

Seid ihr auch schon gespannt auf den neuen Shopaholic-Roman? Oder kennt ihr die Serie gar nicht? Auf welcher Lesung wart ihr zuletzt?
Ich freue mich auf eure Kommentare!
Eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen