Samstag, 7. Mai 2016

Soul Screamers 1 - Mit ganzer Seele von Rachel Vincet

Nur ein Satz:

-Von Anfang an in seinem Bann-

Soul Screamer hat mich von Anfang an gefesselt. Ich habe jeden Teil verschlungen. Mir Nächte um die Ohren geschlagen, nur um noch 1 weiteres Kapitel zu lesen
(und jaaaa wir kennen das alle! Aus einem Kapitel wurden ganz schnell mal das ganze Buch und natürlich hab ich gleich zum nächsten Teil gegriffen! )


Heute möchte ich euch den ersten Teil dieser wunderbaren Reihe vorstellen.






Buchdetails:

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 01.10.2011
Verlag: MIRA Taschenbuch
Sprache: deutsch
Kosten Taschenbuch: 9,99€
Kosten E-book: 4,99€


Backcover:

Sie kann keine Toten sehen, aber ... Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann. Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ an der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst endeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig ... Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächstes trifft ...


Inhalt:

Kaylee ist verzweifelt, denn sie hat Angst verrückt zu werden. Denn sie kann vorhersehen, wenn eine Person stirbt. Und als wäre das nicht schon genug, fängt sie an markerschütternd an zu schreien und kann nicht mehr aufhören. Es ist bisher nur einmal geschehen, doch das zweite mal sollte es passieren als sie mit ihrem Schwarm Nash tanzt, fängt es wieder an. Doch Nash hilft ihr dabei Ruhe zu bewahren. Er glaubt ihr. Er ist der einzige der Kaylee glaubt. Ihre Familie ist der Meinung sie sollte eher in eine Psychatrie eingewiesen werden. Doch dann erfährt Kaylee etwas, was ihr ganzes Leben verändern soll.


Meine Meinung:

Waaaahnsinn!

Dieses Buch ist mir schon lange aufgefallen gewesen und ich wollte es unbedingt lesen. Das Cover hat mich einfach total gepannt und neugierig auf die Geschichte gemacht. Es ist trotz seiner Schlichtheit eine Augenweide. Abgebildet ist Kaylee mit weit aufgerissenem Mund. Der Rauch um sie herum und die Haltung passen perfekt zu der Geschichte.

Also habe ich es gekauft und sofort angefangen zu lesen. Ich habe es mit einem Zug verschlungen und mich total in die Welt von Kaylee und Nash verliebt.
Der erste Band der "Soul Screamers" Reihe ist großartig. Rachel Vincent hat mich mit einem wunderbaren Schreibstil überzeugt und in ihren Bann gezogen. Sie schreibt sarkastisch, fließend und spannend, so dass es ein einfaches war dieses Buch nur so zu verschlingen.
Das Ende hat mich sprachlos zurück gelassen. Gatt sei dank hatte ich gleich den zweiten Band zur Hand und konnte gleich weiter lesen! (Das empfehle ich jedem der die Reihe ließt!)

Die Charaktere haben mich von Anfang an überzeugt. Auch trotzdem dass Kaylee auf den ersten 30-40 Seiten eine so negative Einstellung gegenüber Nash hatte (welche ich überhaupt nicht verstehen konnte) habe ich sie doch von Anfang an gern gemocht. Ihre Gedanken werden gut geschildert, für ihre 16 Jahre ist sie sehr weit und auch schwere Situationen schätzt sie richtig ein.
Nash ist ebenfalls ein toller Protagonist, der mit seiner geheimnisvollen Ausstrahlung und seinem Humor total überzeugt.
Beide geben zusammen ein tolles Paar ab und ihre Gespräche sind oft witzig und erfrischend.

"Mit ganzer Seele" ist alles was ein gutes Buch ausmacht: Eine spannende Handlung, wunderbare Charaktere und ein mitreißender Schreibstil.

Ich liebe es!


Habt ihr die Soul Screamers-Reihe schon gelesen?
Wie findet ihr sie?
Mögt ihr so Fantasy-Bücher gerne?

-Vee-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen